Teclast X98 Pro Dual Boot Tablet mit Windows 10 und Android 5.1 im Review - für den Preis ganz schön heiß - Mobildingser
Home / Reviews / Mobildingser-Reviews / Teclast X98 Pro Dual Boot Tablet mit Windows 10 und Android 5.1 im Review – für den Preis ganz schön heiß

Teclast X98 Pro Dual Boot Tablet mit Windows 10 und Android 5.1 im Review – für den Preis ganz schön heiß

Kommen wir nun zu einer Premiere hier auf Mobildingser, ich darf euch das erste Tablet Review, in Form des Teclast X98 Pro, präsentieren. Beim Teclast X98 Pro handelt es sich um ein Windows und Android Dual Boot Tablet, welches dieses Jahr von den Fans des Herstellers sehnlichst erwartet wurde. Auch ich konnte nicht widerstehen und habe es mir kurzerhand bei GearBest gekauft, eigentlich war es hauptsächlich nur als Office-Tablet für die Schule und Arbeit gedacht, doch es steckt noch ein wenig mehr Power im Teclast X98 Pro, näheres erfahrt ihr natürlich jetzt im Review, viel Spaß!IMG_8991

Teclast X98 Pro – Datenblatt

  • Prozessor (SoC): Intel Atom X5-Z8500 (Cherry Trail) Quad Core 2.24GHz
  • Grafikeinheit: Intel Graphics HD Gen8
  • Arbeitsspeicher (RAM): 4GB RAM LPDDR3 mit 1600 Mhz
  • Interner Speicher (Rom): 64 GB eMMC (erweiterbar bis 128GB, Micro-SDXC Unterstützung)
  • Display: 9,7-Zoll, IPS Panel, mit einer Auflösung von 2048×1536 (SUXGA)
  • Akku: 8000mAh Li-Ion (nicht auswechselbar)
  • Kameras: 5MP OV (Haupt), 2MP (Front)
  • Wi-Fi:  b, g und n  (Standards)
  • Windows Version: 10
  • Android Version: 5.1
  • Größe: 23.9 x 16.9 x 0.78 cm
  • Sonstiges: Dual OS, Bluetooth 4.0, Dual Lautsprecher

Teclast X98 Pro – Unboxing & Lieferumfang

Geliefert wird das Tablet in einen, für die Teclast X98 Serie typischen, weißen Pappkarton, auf dem hinten nochmals die Spezifikationen abgedruckt sind. Wenn man dann den Deckel öffnet sieht man erstmal nur Tablet, im unteren Teil der Verpackung befindet sich noch das weitere Zubehör.

IMG_9023

Zum Lieferumfang gehört natürlich das Teclast X98 Pro, mit noch installierter Displayschutzfolie, eine chinesische Anleitung, ein europäisches Ladegerät, ein sehr kurzes Ladekabel und überraschenderweise ein OTG-Adapter. Das Zubehör ist gut verarbeitet, besonders das Ladegerät macht für chinesische Verhältnisse einen guten Eindruck, mit einen 2,5A Output sollte es das Tablet auch ausreichend schnell laden können.

IMG_9029-001

Teclast X98 Pro – Design & Verarbeitung

Als ich mit dem Teclast X98 Pro das erste Mal unterwegs war, klangen die Kommentare so….Sieht gut, hast du dir jetzt endlich mal ein iPad gekauft?….oder…Welche Generation (des iPad) hast du dir den geholt?…ich meinte dann nur so, nein ist nen Windows Tablet und verdutzte Blicke kamen zurück. Aber bevor ich zu Apple wechsele muss schon ein Wunder geschehen. Okay, zurück zum Thema.

Ja zugegeben, dass Teclast X98 Pro sieht schon sehr iPad ähnlich aus, aber als direkten Clone würde ich es jetzt nicht bezeichnen, zumal auch das bekannte „Logo“ fehlt. Ansonsten gefällt mir das Design sehr gut, auf der Vorderseite ist bis auf das Display und die Frontkamera nichts zu finden.

An der linken Seite geht es dann mit dem Power-Knopf und der Lautstärken-Wippe weiter, beide Knöpfe sind zwar aus Plastik gefertigt, sind jedoch gut verarbeitet und haben einen ausreichenden Druckpunkt. Ebenfalls befindet sich hier noch ein microSD Karten Slot, mit dem man den internen Speicher problemlos erweitern kann.

IMG_9062-001IMG_9056-001

Machen wir weiter auf der Unterseite des Teclast X98 Pro, hier befinden sich die Micro-USB Buchse, ein 3.5mm Klinkenstecker und sogar ein Mini-HDMI Ausgang. Beim Anschließen des Ladegeräts, Kopfhörern oder einen HDMI Kabel stecken die jeweiligen Kabel schön fest, sodass ein aus versehendes herausziehen nicht möglich ist.

IMG_9054

Nun kommen wir zum eigentlich Highlight des Designs, die Rückseite des Teclast X98 Pro besteht nämlich aus Aluminium und fühlt sich so sehr hochwertig an. Der obere Teil mit der 5 Megapixel Kamera besteht jedoch nur aus Kunststoff, dieser Schritt ist wohl den Empfangsleistungen der Antennen geschuldet und ist somit nicht weiter verwerflich, viele Tablet- und Smartphone Hersteller lösen dieses Problem ebenfalls so.

Auf der Rückseite prangen dann noch einige Teclast Schriftzüge mit weißer Schrift und die dualen Lautsprecher sind ins Gehäuse eingelassen. Obwohl das Tablet mit 7,8mm wirklich hauchdünn erscheint, wiegt es insgesamt 526g und ist somit kein Leichtgewicht. Doch mit der potenten Hardware und der Rückseite aus Aluminium ist das Gewicht verständlich und ich persönlich fand es nicht störend.

IMG_9050-001 IMG_9048-001

Unterm Strich kann man sagen, dass das Teclast X98 Pro ein wirklich schönes Gerät, mit einer super Verarbeitung und einen gewissen „Apple Touch“ geworden ist.

IMG_9035-001 IMG_9060-001

Teclast X98 Pro – Erste Inbetriebnahme & Display

Nachdem Auspacken möchte man das Tablet natürlich sofort anschalten, doch leider tat sich bei mir erstmal gar nichts, als ich den Power-Knopf betätigte. Das rote Teclast Logo leuchtete auf, aber mehr auch nicht. Enttäuschung machte sich breit, war ausgerechnet mein Teclast X98 Pro defekt geliefert wurden? Nach einigen Recherchen im Internet stieß ich auf den bekannten Blog „Techtablets.com, der genau das selbe Problem, wie ich, hatte und einen Lösungsweg gefunden hatte. Also versuchte ich mein Glück mit der Anleitung und siehe da, mein Tablet lebt.

Scheinbar scheint dieses Problem, welches mit den eMMC Speicherchips und dem Bios zu tun hat, öfter vorzukommen und deshalb lege ich euch, falls ihr von dem Problem auch betroffen seit, die Anleitung von Techtablets ans Herzen. Ich hoffe das Teclast dieses Problem in zukünftigen Chargen behoben hat.

IMG_9042-001

Weiter gehts im Programm…bei jedem Booten könnt ihr das Betriebssystem wählen, Android oder Windows stehen zur Auswahl und ich entschied mich erstmal für Windows 10. Die Einrichtung des Teclast X98 Pro ist kinderleicht und so ist auch schnell die Sprache von Englisch auf Deutsch umgestellt.

Was einen sofort auffällt, die Displayauflösung ist wirklich atemberaubend. Pixel sind nicht mehr erkennbar und die Farbdarstellung ist schön ausgewogen, das Arbeiten oder Bilder und Videos anschauen, macht auf so einen Display richtig Spaß. Auch die Helligkeitsstufen sind sehr gut, von wirklich fast dunkel bis ganz hell ist alles dabei. Die Blickwinkel des „Retina-Display“ sind ebenfalls auf einen sehr hohen Niveau, sodass selbst ab einen Winkel von 45° Grad noch einzelne Schriften und Symbole erkennbar sind.

IMG_9073 IMG_9077

Teclast X98 Pro – Betriebssystem(e)

Da das Teclast X98 Pro Dual Boot fähig ist und mit Windows 10 & Android 5.1 ausgeliefert wird, unterscheide ich bei den folgenden Testpunkten immer zwischen den beiden Betriebssystemen, da die Performance und UX (User Experience) verschieden ist.

Windows:

Für mich war Windows 10 das interessantere Betriebssystem im Vergleich zu Android, da ich das Tablet hauptsächlich für Office Aufgaben benutzen wollte. Und hierbei leistet das Teclast X98 Pro auch beste Dienste, ich konnte auf dem 9,7 Zoll Display bequem Word Dokumente, Power Point Präsentationen oder Excel Listen anlegen und bearbeiten. Besonders in der Schule wusste das Tablet zu überzeugen, da man nicht immer einen ganzen Laptop mitschleppen muss.

Da ein vollwertiges Windows 10 (Home) installiert ist, können alle Programm, die man sonst nur Zuhause auf seinen Computer benutzt hat, auch unterwegs problemlos verwendet werden. Mit 4GB Arbeitsspeicher sollten in der Praxis Multitasking Aufgaben mit mehreren Programmen mit Leichtigkeit erledigt werden, doch leider scheinen einige Treiber auf den Teclast X98 Pro noch nicht hunderprozentig optimiert sein, so kam es im Langzeittest häufiger mal vor, dass zum Beispiel der Grafiktreiber abstürzte. Man muss aber dazu sagen, dass der Treiber nach einigen Sekunden wieder selbstständig neustartete, trotzdem, auf Dauer nervig. Ich hoffe, dass diese Probleme mit zukünftigen Updates behoben werden können.

Apropo Updates, nachdem ich das Teclast X98 Pro erhalten hatte, konnte ich ohne Probleme das neue „Threshold 2“ Update installieren und ansonsten verrichtet Windows seine Aufgabe beim Thema Updates ebenfalls sehr gut. Auf dem Tablet sind unter Windows keine eigenen Teclast Apps oder sonstige Werbeapps vorinstalliert, sodass man effektiv von den 64GB internen Speicher insgesamt 40GB für die Windows Partition hat und 10GB bereits für die Windows Installation verwendet werden. Somit sind noch gute 30GB Speicher für eigene Apps und Medien frei. Der Speicher kann auch noch ganz einfach mit einer microSD Karte um bis zu 64GB erweitert werden.

windows10_4

Abschließend kann man sagen, dass das Teclast X98 Pro seine Arbeitet unter Windows 10 gut verrichtet, aber noch nicht perfekt, so kommen häufiger einige „Denkpausen“ vor. Nun noch ein paar Screenshots aus Windows.

windows10_1 windows10_2 windows10_3

Android

Jetzt gehts mal zu Android, dachte ich mir, als ich Windows 10 ausgiebig getestet hatte und es geht auch genauso einfach. Man kann entweder direkt unter Windows mit einer Programm Verknüpfung zu Android wechseln oder man startet das Tablet neu und wählt dann Android aus. Für mich war die Dual Boot Funktion eher als Gimmick gedacht und mein Hauptbetriebssystem sollte Windows 10 werden. Doch Android 5.1 als OS auf dem Teclast X98 Pro hat mich positiv überrascht, es läuft im Vergleich zu Windows noch flüssiger und butterweich. Hierbei kam es auch nicht, wie bei Windows, zu irgendwelchen Treiber Abstürzen oder Sonstigen.

android_2

Als größter Pluspunkt hat Android natürlich den Google Play Store mit Millionen Apps zu bieten, weshalb Google´s OS auch perfekt als Zweitbetriebssystem geeignet ist. Nach getanerer Arbeit können dann mal bequem die Apps gezockt werden, die im Microsoft´s Store nicht zu finden sind. Unter Android stehen euch auf dem Teclast X98 Pro nur 20GB Speicher, von denen auch nur etwa 15GB frei verwendet werden können, zur Verfügung. Jetzt könnte man natürlich denken, dass man den Speicher mit der microSD Karte erweitern kann, doch falsch gedacht. In meinen Test konnte ich meine microSD Karte nur unter Windows verwenden.

android_3

Ein weiterer negativer Kritikpunkt ist das zugemüllte Android mit vielen vorinstallierten chinesischen Werbe- und Teclast-Apps, doch mit Rootzugriff können diese natürlich entfernt werden. Ebenfalls steht bereits eine Custom Rom mit Stock Android bei Techtablets zum Download bereit.

android_1

Teclast X98 Pro – Performance und Gaming

Windows

Die Performance des Teclast X98 Pro unter Windows 10 ist, wie bereits oben erwähnt, bei Alltagsaufgaben gut. Auch wenn die Leistungsanforderungen steigen macht das Tablet eine gute Figur und aktuelle 3D Games sind flüssig spielbar. Zu verdanken hat man diese Leistung den neuen Cherry-Trail Prozessor aus dem Hause Intel, der mit 14nm gefertigt ist. Gegenüber der alten Bay-Trail Plattform bedeutet das theoretisch einen ordentlichen Leistungszuwachs. Praktisch ist er auch zu spüren und die Benchmarks werden es auch gleich zeigen, aber das Teclast X98 Pro leidet unter einer hohen Wärmeentwicklung bei längeren Zocken. Das bedeutet nicht, dass man keine aktuellen Games auf dem Tablet spielen kann, doch nach ein paar Minuten steigt die Temperatur des Aluminiumgehäuse spürbar. Man muss aber dazusagen, dass das Teclast X98 Pro im Alltag absolut cool bleibt. Ich habe mal den 3DMark Benchmark unter Windows ausgeführt und die Leistung war jetzt nicht überragend, aber okay. Ich glaube, dass die Leistungseinbuße mit den, noch nicht perfekt optimierten, Treibern zusammenhängen.

windows10_5

Android

Unter Android 5.1 konnte ich hingegen die Klassiker unter den Benchmarks ausführen und siehe da hier Schnitt das Teclast X98 Pro richtig gut ab, die Leistung des Intel Prozessor liegt ungefähr auf dem gleichen Level wie die des Snapdragon 810. Die Benchmark Ergebnisse decken sich auch mit meinen eigenen Erfahrungen, alle aktuellen 3D Games waren absolut flüssig spielbar. Doch auch hier steigt die Temperatur mit jeder verstrichenen Spielminute an, der maximale Wert des Prozessor, den ich mittels CPU-Z messen konnte, lag bei etwa 80° Grad. Ordentlich heiß, aber danach stieg die Temperatur, durch „Thermal Throttling“ nicht mehr an und trotzdem waren immer noch alle Games flüssig spielbar.

AnTuTu Benchmark V.6
AnTuTu Benchmark V.6
GeekBench
GeekBench 3

Teclast X98 Pro – Kamera

Ich finde dieses Testkriterium bei Tablets ziemlich schwierig, da, wie ich finde, mit einen Tablet einfach keine Bilder oder Videos gemacht werden müssen, zumal es auch noch sehr lustig aussieht, wenn man da mit seinen 9,7 Zoll Ding steht und den Auslöser betätigt. Hinzukommt, dass das Teclast X98 Pro in dieser Kategorie leider schlecht abschneidet, die Kamera hat oft Fokusierungsprobleme und auch der Kontrast ist nicht das Wahre, bei schlechten Lichtverhältnissen setzt dann auch recht schnell Bildrauschen ein. Über die Frontkamera, die mit 2 Megapixel gegenüber der Hauptkamera mit 5 Megapixel nochmals weniger Megapixel hat, möchte ich eigentlich gar keine Worte verlieren…aber die Qualität wird wohl für zum Beispiel gelegentliche Skype Telefonate reichen. Und jetzt könnt ihr euch selbst noch einen kleinen Eindruck von der Kameraqualiät verschaffen.

Weiter Zurück
camera_sample_1 
camera_sample_2 
camera_sample_3 
camera_sample_4 
Weiter Zurück

Teclast X98 Pro – Lautsprecher, Akku/Laufzeit, Konnektivität

Der Lautsprecher des Teclast X98 Pro konnte im Test nicht wirklich überzeugen, ein Bass war so gut wie nicht zu hören, weshalb Musik sehr flach klingt. Natürlich kann hier mit einen externen Lautsprecher nachgeholfen werden und die 3.5mm Klinke erledigt ihren Job ohne Probleme und mit einer guten Qualität.

Im Teclast X98 Pro ist ein 8000mAh Akku verbaut, was für die verbaute Hardware sicher nicht die allerbeste Wahl ist. Ich war am Anfang richtig schockiert, als ich das Tablet nach circa 2,5 Stunden wieder an das Ladegerät hängen musste, doch scheinbar musste der Akku erst ein paar mal auf- und entladen werden, um die gewünschten Werte zu erreichen. Wenngleich ich im Test nicht auf die angepriesen 7-8 Stunden kam, schaffte ich eine Akkulaufzeit von um die 6 Stunden. Nicht viel, aber für mich war es immer ausreichend, zudem ist das Tablet auch wieder recht schnell aufgeladen, 2 Stunden dauerte bei mir durchschnittlich eine komplette Aufladung.

Kommen wir nun zum fast letzten Punkt, der Konnektivität und hierbei leistet sich das Teclast X98 Pro keinen einzigen Patzer, Wifi mit den Standards b,g,n und Bluetooth 4.0 haben eine sehr gute Empfangsleistung und arbeiten absolut zuverlässig.

IMG_9067-001

Teclast X98 Pro – Tipps und Tricks

Bei der Verwendung des Teclast X98 Pro sind mir ein paar Kniffe aufgefallen, die ich euch gerne noch mitteilen würde.

– Bei der dunkelsten Einstellung des Displays flackert es manchmal, dieses Problem wird durch eine falsche Einstellung der Intel HD-Grafik verursacht. Deaktivieren sie in den Grafikeigenschaften der Intel HD-Grafik unter „Energie“ die „Display-Stromspartechnologie und der Fehler sollte behoben sein

– Einige Nutzer berichten im Internet, dass das Display des Teclast X98 Pro sehr kratz anfällig ist und deshalb empfehle ich unbedingt gleich von Anfang an eine Displayschutzfolie oder noch besser ein „Tempered Glass“ zu verwenden

Teclast X98 Pro –Fazit

Wie ihr aus meinen Testbericht heraushören könnt, ist das Teclast X98 Pro kein perfektes Gerät, da wären zum Einen die Temperaturentwicklung oder die noch nicht ausgereifte Software, die unter Windows manchmal zu Problemen führen kann. Zudem ist das Android Betriebssystem zugemüllt mit irgendwelchen Werbe- und Teclast-Apps, die jedoch auch entfernt werden können.

Doch eins habe ich euch noch nicht verraten und das ist der Preis, der für die gebotene Leistung ziemlich heiß ist. Knapp 230 Euro kostet das Teclast X98 Pro aktuell bei GearBest und da ist natürlich klar, dass man kein Surface 3 oder iPad erwarten kann. Dafür bekommt ihr dennoch ein richtig gut verarbeitetes und für den Preis sehr leistungsstarkes Tablet, welches perfekt für Office Aufgaben und kleinere Spielsession geeignet ist. Die Preis-Leistung ist hierbei einfach nur TOP!

 

Da das der letzte Artikel für das Jahr 2015 sein wird, möchte ich und die gesamte Redaktion von Mobildingser die Gelegenheit nutzen und allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016 wünschen!

 

Teclast X98 Pro Dual Boot Tablet mit Windows 10 und Android 5.1 im Review – für den Preis ganz schön heiß
4.06 (81.11%) 18 Bewertungen

Kommen wir nun zu einer Premiere hier auf Mobildingser, ich darf euch das erste Tablet Review, in Form des Teclast X98 Pro, präsentieren. Beim Teclast X98 Pro handelt es sich um ein Windows und Android Dual Boot Tablet, welches dieses Jahr von den Fans des Herstellers sehnlichst erwartet wurde. Auch ich…

Teclast X98 Pro - Review Resultat

Zubehör (Lieferumfang) - 9
Verarbeitung / Design - 10
Performance - 7.5
Display - 10
Software / Features - 7
Konnektivität - 10
Akku/Laufzeit - 8
Kameras - 3

8.1

NICE!

Wie sagt man so schön...der Preis muss stimmen und der stimmt beim Teclast X98 Pro auf jeden Fall. Das perfekte Tablet für Office Aufgaben und die ein oder andere kleinere Spielsession.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Till Westhof

...ist freier Blogger auf Mobildingser.com. Er interessiert sich für alle technischen Neuheiten aus China und berichtet euch darüber. Mail: till@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Xiaomi Redmi 4X kaufen: Ein bescheidenes Smartphone für alle

Wir möchten euch heute ein Smartphone ans Herz legen, das auf den ersten Blick bescheiden ...