Huawei Honor 7 - Das neue Honor bei uns in der Redaktion angekommen.
Home / Phones / Huawei / Honor / Huawei Honor 7 – Unser erster Eindruck vom neuen Honor Flaggschiff

Huawei Honor 7 – Unser erster Eindruck vom neuen Honor Flaggschiff

(c) Mobildingser.com

Am Dienstag dieser Woche bekam ich frisch aus China, das kürzlich vorgestellte Huawei Honor 7 geliefert. Hierauf habe ich bereits voller Vorfreunde und Spannung gewartet und natürlich sind meine Erwartungen gerade durch meine positive Erfahrung mit dem Huawei Honor 6 Plus (HIER das Mobildingser-Review dazu)  recht hoch. Ich habe das Honor 7 für euch ausgepackt und schildere euch nun meine ersten kurzen Eindrücke.

(c) Mobldingser.com
(c) Mobldingser.com

Lieferumfang :

Das Honor 7 mit seinem 64 GB On-Bord-Speicher, kommt in einer türkisfarbenen Verpackung mit einer schwarzen „Honor 7“-Aufschrift. Die Verpackung des Gerätes besteht diesmal nicht aus einem normalen Karton, sondern aus Kunststoff, aber dazu gleich mehr. Nach dem Öffnen des Deckels kommt eine zweite Box zum Vorschein, welche nach oben geschoben werden muss, um dann endlich an das Objekt der Begierde zu gelangen. Der Trick bei der ganzen Sache ist, dass man die erste Kunststoff-Box als Aufsteller für das Gerät nutzen kann. Sehr gute Idee, hier hat jemand mal mitgedacht.

(c) Mobildingser.com
(c) Mobildingser.com

Neben dem Gerät an sich, in meinem Fall ein goldenes Honor 7 (welches auch in Schwarz oder Weiss erhältlich ist), findet man noch ein kleines Schächtelchen in welcher sich die Garantiekarten, eine Kurzanleitung und eine Huawei VIP-Karte befindet. Des Weiteren ist im Lieferumfang noch ein Ladegerät mit Quickcharge und ein MicroUSB-Kabel enthalten. Dieses Mal wurde keine extra Schutzfolie für das Gerät mitgeliefert, da diese bereits ab Werk montiert ist.

IMG_9210

Die Technischen Daten, das Design und die Verarbeitung

Auf der Frontseite befindet sich, wie angekündigt, ein 5.2-Zoll FullHD- Display welches von Sharp produziert wurde. Im Inneren kommt der hauseigene Octa-Core HiSilicon Kirin 935 Prozessor zum Einsatz, welcher von 3 GB DDR3 RAM und einer ARM Mali-T628 GPU unterstützt wird. Als Energiespender kommt ein großzügiger 3100mAh Akku zum Einsatz. Die verbaute Sony IMX230 Sensor der Hauptkamera löst mit 20 Megapixel auf und auch ein Selfie-Shooter mit 8 Megapixel ist mit an Bord des Honor 7.

(c) Mobildingser.com
(c) Mobildingser.com

Funktechnisch steht euch Dual-Band WiFi ( 2,4 / 5 GHz) nach den Standards a/b/g/n/ac zur Verfügung und es ist Bluetooth in Version 4.1 LE vorhanden
Des Weiteren ist das Honor 7 ein Dual-SIM-Smartphone, welches entweder mit 2 SIM-Karten oder einer SIM-Karte und einer Micro SD-Karte von bis 128 GB verwendet werden kann. Unser Testgerät hat wie schon erwähnt einen 64 GB großen internen Speicher und verfügt sogar noch über NFC.

Wer mit einem kleineren Speicher, dem nicht vorhandenem NFC-Chip und fehlender Dual-SIM-Unterstützung leben kann, könnte auch zur 16 GB Version greifen, welche mit einem Preisschild von grade einmal 377 Euro ausgestattet ist und damit unser Testmodell (487 Euro) um gut 110 Euro unterbietet.

Die wichtigsten technischen Daten hab ich euch hier mal kurz zusammengefasst :

  • 5,2-Zoll FullHD IPS Display mit 1920 x 1080 Pixel
  • 64-Bit Hisilicon Kirin 935 Octa Core Prozessor mit 2,2 GHz
  • 20 Megapixel Kamera mit Dual Tone LED (hinten) / 8 Megapixel mit LED Blitz (front)
  • 3 GB DDR3 RAM
  • 64 GB interner Speicher (erweiterbar bis max. 128 GB)
  • festverbauter 3.100mAh Akku
  • LTE-Konnektivtät
  • Bluetooth 4.1LE
  • Dual-SIM ( 2x Nano SIM mit LTE-Support)
  • Android 5.0.2 mit EMUI 3.1

Anders als noch beim Vorgänger, besteht das Honor 7 nicht aus Kunststoff und Glas, sondern kommt mit einem Aluminium-UnibodyGehäuse daher, welches im Vergleich zum Honor 6 Plus auf mich einen noch hochwertigeren Eindruck macht. Insgesamt wirkt das Honor 7 sehr solide, da es richtig gut verarbeitet wurde (was man ja von ja mittlerweile Huawei gewohnt ist). Die Auswahl der hier verwendeten Materialen wurde vom Hersteller perfekt getroffen. Es gibt kein Knarzen oder dergleichen, alles ist sauber verarbeitet wie man es auch bei einem Preis von 487 Euro für das 64 GB Modell und für 377 Euro für 16 GB Version erwarten kann und muss.

Ob sich der Kauf des Honor 7 mit seinem schnell reagierenden Fingerabdruckscanner und hochwertigen Verarbeitung lohnt oder nicht, das erfahrt Ihr natürlich hier bei Mobildingser in einem späteren ausführlichen Testbericht. Falls Ihr Fragen zum Honor 7 habt oder ich auf gewisse Features im Test speziell eingehen soll, dann schreibt dies einfach in die Kommentar-Box.

 

Huawei Honor 7 – Unser erster Eindruck vom neuen Honor Flaggschiff
4.4 (88.89%) 9 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Oliver Sierra

Olivier bloggt für Mobildingser und hat seine Wurzeln in dem kleinen Land Luxemburg. Er liebt alles was mit Technik zu tun hat egal ob Smartphones, Gadgets oder Tablets. Er ist überwiegend in der Androidwelt zuhause aber wandere gerne mal abseits davon. Seine Leidenschaft sind Ford oder Oldtimer egal welches Baujahres und die Fotografie. Seine Liebe zu Italien hat er seine liebsten zu verdanken. Mail: oliver@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Huawei Honor 8 – Android 7 Nougat Update-Rollout beginnt am 16. Januar in Japan!

Für Besitzer eines Huawei Honor 8 beginnt das neue Jahr in Sachen „Updates“ durchaus sehr ...