Lenovo Vibe Z2 Pro - Testbericht (Review) von Florian Thalmann - Mobildingser
Home / Reviews / Leser-Reviews / Lenovo Vibe Z2 Pro – Testbericht (Review) von Florian Thalmann

Lenovo Vibe Z2 Pro – Testbericht (Review) von Florian Thalmann

Dieser Testbericht des Lenovo Vibe Z2 Pro, wurde von Florian Thalmann dem Inhaber unserer befreundeten Google+ Community  China Phone & Android Device verfasst und ich möchte mich an dieser Stelle bei Florian bedanken! Florian ist derzeit auch das Lenovo Yoga Tab 2 Pro am testen und es wird auch von diesem Gerät ein Benutzer-Testbericht anfertigen. Aber nun genug meiner Worte und viel Spaß beim Lesen!

Hallo miteinander. Ich bin Florian und der ein oder andere kennen mich vielleicht bereits von der GOOGLE+ Community China Phone & Android Device (#CPAD), welche ich vor ein paar Jahren ins Leben gerufen habe. Hintergrund war, auf Geräte (Handys, Tablets & Gadgets) aus China aufmerksam zu machen, einen Ort auf Google+ zu bieten an dem man sich zu diesem Thema auszutauschen kann und natürlich auch Hilfestellungen oder Problemlösungen zu finden.

Dank der steigenden Qualität und Anzahl der Geräte, stieg auch die Anzahl der Mitglieder in dieser Community. Zu Beginn ging es mir vor allem darum, zuzeigen wie preiswert diese Geräte sind und wo man diese erwerben kann. Ich testete verschiedene Verkäufer und berichtete, wie schnell und einfach diese lieferten (oder auch nicht), wie vertrauenswürdig und kompetent diese waren (oder auch nicht) und ob die angebotenen Gerät überhaupt der Beschreibung entsprachen (oder auch nicht).

Aktuell informiert Mobildingser die Mitglieder meiner Community fleißig über Phone- und Tablet-News aus China, womit ich mich nun etwas zurückhalte und mich auf die Job-Schulung in Tschechien konzentrieren kann.

Somit nähere ich mich auch dem eigentlichen Thema. Ich hatte zu Beginn meines Aufenthaltes in Tschechien, diverse Elektronik-Shops aufgesucht und habe dort die angeboten Geräte unter die Lupe genommen. Ich konnte schnell feststellen, das auch hier einige chinesische Marken wie ZOPO, MEIZU, HUAWEI, ZTE und ein paar andere vertreten sind.

Beim einem Streifzug durch Prag, stiess ich auf eine Reklame von Heureka.cz und die hatte was mit Elektronik zu tun. Also genau mein Ding und ich musste da mal vorbei schauen. Dort angekommen, schaute ich mich erstmal nach Exoten (eben CPAD’s) um und wurde natürlich auch fündig. Um jetzt aber all diese Geräte beim Namen zu nennen, würde zu lange dauern und den Rahmen hier sprengen. Am meisten beeindruckte mich aber Alza.cz, dort hatte man sogar das Lenovo Vibe Z2 Pro und das Lenovo YOGA Tab 2 im Angebot (Stock). Obwohl ich eigentlich über genügend gute Android-Geräte verfüge, könnte ich diesem Angebot nicht widerstehen. Ich bestellte mir also erstmal das Lenovo Vibe Z2 Pro, da mich dieses Gerät schon bei seiner Vorstellung vor einigen Wochen beeindruckt hatte. Kurz nach der Online-Bestellung erhielt ich eine SMS mit einem Abhol-Code. Nach dem ich also die Box mit dem Lenovo Vibe Z2 Pro in der Hand hielt, machte ich umgehend ein Unboxing im Kofferraum meines Autos.

Lenovo Vibe Z2 Pro - Frisch aus dem Laden (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Frisch aus dem Laden (c) Florian Thalmann

Zum Inhalt der Box:

– Kurzbeschreibung
– Screenprotector
– SIM-Schachtöffner
– Kopfhörer
– Euro Netzteil
– USB-Kabel
– Vibe Z2 Pro

Im Hotel angekommen, konnten ich mich dann ausgiebig mit meinem neuen Vibe Z2 Pro befassen. Ich musste direkt ein Update laufen lassen und danach liess ich sofort ein Hardware-Test via Antutu durchlaufen. Ergebnis: alles funktionierte, also nächster Schritt: Rooten. Es stellte sich schnell heraus, dass das Gerät seinen Weg erst zu wenigen User gefunden hat und somit konnte ich keine Anleitung zum Rooten finden. Also versuchte ich es einfach mal mit Towelroot, was auch auf Anhieb funktionierte.

Lenovo Vibe Z2 Pro - Seitenansicht (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Seitenansicht (c) Florian Thalmann

Die offiziellen Spezifikationen des Vibe Z2 Pro

GENERELL

– 2G Network: GSM 850 / 900 / 1800 / 1900 – SIM 1 & SIM 2

– 3G Network: HSDPA 850 / 900 / 1700 / 1900 / 2100

– 4G Network: LTE 800 / 850 / 900 / 1800 / 2100 / 2600

– SIM: Dual SIM (Micro-SIM, dual stand-by)

– GPRS: Ja

– EDGE: Ja

– Speed: HSDPA, 42 Mbps / HSUPA; LTE, Cat4, 50 Mbps Upload, 150 Mbps Download

– WLAN, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Dual-Band, Wi-Fi Hotspot

– Bluetooth v4.0

– NFC: Ja

– USB: Ja, Micro-USB v2.0

Das Downloaden funktioniert einwandfrei und die Download- bzw. Upload-Geschwindigkeit kann man sich optional über die Einstellungen in der Statusleiste anzeigen lassen. Bekannt ist diese Funktion aus einigen Custom-ROM’s oder Gravitybox.

Das GPS testete ich mit der Google Navigation ohne WLAN-Verbindung, also das reine GPS. Ich bin 40 Minuten lang durch Prag gefahren und konnte kein springen oder ähnliches feststellen. Für mich als Ingress Spieler sehr wichtiger Aspekt.

Der BODY

– Dimensionen: 156 x 81.3 x 7.7 mm (6.14 x 3.20 x 0.30 in)

– Gewicht: 179 g

Das Gehäuse des Vibe Z2 Pro, besteht aus gebürstetem Aluminium in einer grau-braunen Eloxierung. Es fühlt sich sehr wertig an, kann aber manchmal etwas in der Hand rutschen. Bei mir könnte es aber wohl auch daran liegen, das ich vom Moto G 2014 komme und dieses über eine leichte Gummierung verfügt.

Lenovo Vibe Z2 Pro - Gehäuse-Rückseite (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Gehäuse-Rückseite (c) Florian Thalmann

Das DISPLAY

– Display-Type: IPS LCD Capacitive Touchscreen, 16M Farben

– Grösse: 6,0 Zoll mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel (~490 ppi), Multitouch, Corning Gorilla Glass 3

Lenovo Vibe Z2 Pro - Frontseite (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Frontseite (c) Florian Thalmann

Das Display ist Top und alles ist sehr gut erkennbar, auch bei grellen Tageslicht. Ich persönlich komme am besten mit mittleren Helligkeitsstufe zurecht, aber auch bei voll aufgezogenem Helligkeitsregler sind die Farben noch satt. Mir ist jedoch aufgefallen, dass das Schwarz nicht mehr ganz so “tief” ist. Dies lässt sich jedoch mit ein paar Handgriffen korrigieren, so das alles wieder stimmt.

Lenovo Vibe Z2 Pro - Display-Einstellungen (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Display-Einstellungen (c) Florian Thalmann

Der SOUND

Der Sound, der aus dem Gerät kommt, ist sehr gut. Man kann getrost Musik abspielen (ohne externe Extra-Lautsprecher) und laufen lassen, ohne das mich sich wegen einer miesen Klangqualität schämen muss.

Der Speicher

– microSD-Kartenslot: Nein

– interner Speicherplatz: 32 GB

– Arbeitsspeicher: 3 GB RAM

Ein Nachteil des Gerätes (ich empfinde das als Minus-Punkt), ist das Fehlen eines microSD-Kartenslots. Der 32 GB Speicherplatz meines Vibe Z2 Pro ist zwar auch nicht klein, aber bei solch einem grossen Display, hätte ich gerne einige Filme auf einer entsprechenden Speicherkarte.

Lenovo Vibe Z2 Pro - Übersicht Gerätespeicher (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Übersicht Gerätespeicher (c) Florian Thalmann

Die KAMERA

– Hauptkamera: 16 Megapixel, max. Auflösung 3456 x 4608 Pixel, OIS (Optical Image Stabilization), Auto-Fokus, Dual-LED Blitz

– Features: Geo-tagging, Touch-Focus, Face-Detection, Panorama, HDR

– Video: 2160p@30fps, 1080p@30fps, optical stabilization

– Front-Kamera : 5 Megapixel

Lenovo Vibe Z2 Pro - Kamera-Menü (1) (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Kamera-Menü (1) (c) Florian Thalmann

Die Kamera macht auch bei Dunkelheit noch richtig gute Fotos. Die Standard-Foto-App bringt einige Funktionen mit, die man schon von der Lenovo-Cam her kennt (im Netz als APK erhältlich). Für Selfies gibt es eine spezielle Nice-Face-Funktion, welche es mittlerweile bei vielen China-Smartphones gibt. Der Unterschied hier ist jedoch, das man die Korrektur manuell in sieben Stufen anpassen kann.

Lenovo Vibe Z2 Pro - Kamera-Menü (2) (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Kamera-Menü (2) (c) Florian Thalmann

Foto-Beispiele des Lenovo Vibe Z2 Pro bei Nacht

Lenovo Vibe Z2 Pro - Foto-Beispiel Nacht
Lenovo Vibe Z2 Pro – Foto-Beispiel Nacht (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro - Foto-Beispiel Nacht (c) Florian Thalmann
Lenovo Vibe Z2 Pro – Foto-Beispiel Nacht (c) Florian Thalmann

 Lenovo Vibe Z2 Pro – Videoaufnahme bei Nacht (Nachtfahrt)

 

Die Batterie

– Kapazität: 4000 mAh, Lithium-Polymer-Akku (auch LiPoly oder LiPo genannt), Akku nicht entnehmbar

– Stand-by: bis zu 948 h

– Sprechzeit: bis zu 45 h

Was der Akku wirklich zu leisten im Stande ist, muss ich erst noch ausgiebig testen. Aber die angegebenen 4000 mAh, sind schon eine Hausnummer. Was ich persönlich ganz toll finde, sind die Energiesparoptionen, welche aus der Android-App 3G Watchdog (Playstore) bekannt sind. Diese Optionen sind sehr schön verpackt und fein ausgearbeitet und in einer Lenovo App untergebracht. Hut ab! So macht das Spass. Alle Informationen / Funktionen sind gut beschrieben und es mangelt auch nicht an Erklärungen zum Verhalten und den möglichen Aktionen der einzelnen Energieoptionen.

Energie-Spar-Optionen im Vibe Z2 Pro (1) (c) Florian Thalmann
Energie-Spar-Optionen im Vibe Z2 Pro (1) (c) Florian Thalmann

Zur Lenovo Android Oberfläche. Wie auch bei iOS oder Huawei gibt es leider keinen AppDrawer. Da musste ich mit einem extra Launcher nachhelfen. Es ist halt Geschmackssache und kein wirkliches Problem.

Die Schnelleinstellungen sind allerdings neu für mich. Diese sind aber gut angeordnet, organisiert und leicht den Bedürfnissen anzupassen.

(c) Florian Thalmann
(c) Florian Thalmann

Interessant ist hier ein Symbol (oben rechts) welches zwei Geräte hintereinander darstellt. Klickt man auf dieses Symbol, so erhält man eine Info bei der einem die Möglichkeit geboten wird, wie soll ich sagen, eine sichere Zone zu erstellen. Soll heissen, man gibt bei erneutem Berühren des Symbols ein Passwort, Pin oder Muster ein und kommt dann in einen zweiten komplett neuen Bereich in dem man z.B. einen zweiten abgeschirmten Account anlegen kann oder gewisse Apps verfügbar macht welche man im anderen Teil deaktiviert hat. Hierbei kann man nicht auf Daten im anderen Bereich zugreifen oder diese hin oder her bewegen. Ich konnte noch nicht einmal, einen kopierten Link in die Zwischenablage der anderen zweiten Oberfläche hineinkopieren. Betätigt man kurz den “Power-Button” Aus und wieder Ein, ist man automatisch in der ersten Oberfläche zurück und kommt nur via Passwort wieder in die andere zweite.

(c) Florian Thalmann
(c) Florian Thalmann

Einen “Fehler” habe ich jedoch gefunden, wobei ich glaube, das da Google Now mit der Lenovo Bildschirm-Sperre zu kämpfen hat. Bei OK Google im Sperrbildschirm, hängt sich das Gerät beinah selbst auf. Was heissen soll, es gibt ein schwarzen Screen und man kommt nur mit Geduld wieder in das UI. Hoffe das wird noch behoben.

Screenshot_2014-10-27-23-46-22Screenshot_2014-10-27-23-46-27Screenshot_2014-10-27-23-47-10Screenshot_2014-10-27-23-47-19

 Die 3D-GESTENSTEUERUNG

Auch diese wird beim Vibe Z2 Pro unterstützt. Notification zum Beispiel beim fahren öffnen (auf eigene Gefahr :-)) und mit einem Wink einen Titel z.B. bei Playmusik überspringen oder im Browser blättern und lesen, funktioniert einwandfrei. Da ich es nicht gewohnt bin, das ein Sensor in der Nähe der Statusleiste platziert ist, entsteht auch hier beim “herunterziehen” dieser, manchmal ein Konflikt. Der Touch sagt runter mit der Leiste und der Sensor sagt rauf mit der Leiste. Enweder umgewöhnen oder einfach deaktivierenden.

Nun teste ich gerade das Lenovo Yoga Tab 2 Pro und werde bald auch darüber einen Testbericht anfertigen. Zur Information, es ist das Gerät mit dem eingebautem Pico-Projektor. Das wird also eine spannende Angelegenheit.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und bis bald. Einfach in meiner Community China Phone & Android Device auf bei Google+ vorbei schauen und Mitglied werden.

Lenovo Vibe Z2 Pro – Testbericht (Review) von Florian Thalmann
3.8 (75.56%) 18 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Redaktion

Unsere Redaktion besteht aus freien Bloggern auf Mobildingser.com. Die Redakteure interessieren sich für alle technischen Neuheiten aus China und berichten euch darüber.

Mehr davon...

Lenovo K5 Note – Phablet mit Fingerabdrucksensor ab sofort für 209 Euro verfügbar

Von Lenovo gibt es seit neuestem auch ein Phablet mit einer modernen Ausstattung. Es lässt ...