Meizu - weiteres angebliches Leak, zeigt schmale Blenden und Fingerabdruck-Scanner - Mobildingser
Home / Gerüchte / Meizu – weiteres angebliches Leak, zeigt schmale Blenden und Fingerabdruck-Scanner

Meizu – weiteres angebliches Leak, zeigt schmale Blenden und Fingerabdruck-Scanner

Neuste Fotos des nächsten Meizu Handys, bestätigt die Gerüchte von schmalen Bildschirm-Blenden und integriertem Fingerabdruck-Scanner.

Meizu MX3S Fingerprint

Seit Beginn des Jahres gibt es Gerüchte, dass das neue Meizu Telefon mit einem Fingerabdruck-Scanner ausgestattet sein soll. Jetzt gibt es Bilder die beweisen, das dieses Gerücht der Wahrheit entspricht. Diese neueste Charge von Fotos zeigt ein weiteres mögliches MX4 Display mit sehr schmalen Bildschirm-Blenden und einem montierten Fingerabdruck-Scanner hinter der Home-Taste.

Meizu hat sich dazu entschieden, das ganze technisch so zu lösen wie Apple. Auch beim iPhone 5S, ist der Fingerabdruck-Scanner unter der Home-Taste integriert, anstatt auf der Rückseite wie beim Samsung Galaxy S5, Vivo Xplay 3S oder anderen Android-Handys.

Die Gestaltung der Bildschirms, ist ähnlich dem Panel des Meizu MX3, so könnte tatsächlich das sagenumwobene  Meizu MX3S doch das MX4 sein.

Meizu MX3S Leak

Meizu will seine neuen Geräte in den kommenden Wochen oder Monaten herausbringen. Diese können dann im eigenen offiziellen Online-Shop “Meizumart.com” käuflich erworben werden.

Quelle: Weibo via GizChina.com

 

Meizu – weiteres angebliches Leak, zeigt schmale Blenden und Fingerabdruck-Scanner
3.9 (77.89%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Stefan Letizia

Stefan, ist der Gründer von Mobildingser. Er ist ein großer Fan von Technologie, Smartphones und Tablets und ist immer auf der Suche nach etwas Neuem vor allem in diesen Bereichen. Mail: stefan@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Meizu veröffentlicht Flyme 6 für alle Geräte nach Beta-Phase

B esitzer eines Meizu-Smartphones dürfen sich freuen, denn das Unternehmen hat das Betriebssystem Flyme 6 ...