Allwinner Kategorie - Mobildingser
Home / Technologie / Prozessoren / Allwinner

Allwinner

allwinner-logo

Allwinner

Allwinner Technology ist ein chinesischer Hersteller von Halbleitern. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zhuhai in der Provinz Guangdong. Darüber hinaus gibt es ein Logistikzentrum in Hongkong sowie ein Technologiezentrum in Shenzhen. Allwinner wurde 2007 gegründet und konnte sich schnell einen Namen im Markt für System-on-a-Chip (SoC) machen. Bei einem SoC oder Ein-Chip-System werden viele Funktionen eines Geräts bereit gestellt. Dazu gehören der Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafik und Audio.

SoCs von Allwinner waren vor wenigen Jahren noch in vielen Smartphones und Tablets zu finden. Heute ist es etwas ruhiger geworden um das Unternehmen aus Shenzhen. Die Konkurrenz hat aufgeholt und wichtige Marktanteile von Allwinner übernehmen können. Die Blütezeit von Allwinner lag um 2012-2014 herum.

Neben Smartphones und Tablets sind Allwinner-Einheiten auch in Videokameras und Set-Top-Boxen zu finden. Das bekannteste Ein-Chip-System des Herstellers ist der Allwinner A10, welcher auf dem Cortex A8 basiert. Hinzu kommt das Zwei-Kern-System Allwinner A20 und das Vier-Kern-System Allwinner A31. Die Dual- und Quad-Core-Varianten haben jeweils ein Design mit dem Cortex A7.

Einen großen Erfolg hatte Allwinner mit dem A10 auf dem Cubieboard, einem Single-Board-Computer, der im Jahr 2012 als Open-Source-Projekt vorgestellt wurde. Cubieboards sind mit dem Raspberry Pi zu vergleichen. Für mehr Leistung beim Cubieboard muss allerdings auch deutlich mehr Geld als beim Raspberry Pi auf den Tisch gelegt werden. Im Nachfolgeprojekt Cubieboard2 kam dann der ebenfalls von Allwinner produzierte A20 als Dual-Core zum Einsatz. Dieser wurde ebenfalls im Cubietruck und Banana Pi verwendet.

Allwinners A10, A12 und A13 werden von der Grafikeinheit Mali-400 unterstützt. Der Videodecoder schafft 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde. Zur Anwendung kommt der SoC in Smartphones, Tablets, E-Readern und Smart TVs.

Die Allwinner-Reihe A20, A23, A31 und A33 hat den ARM Cortex A7 als CPU-Kern und wird mit der Mali-400MP2 verbaut. Der Videodecoder schafft beim A31 sogar 4K als Auflösung.

Heute sind die SoCs des Unternehmens vorwiegend noch in Set-Top-Boxen zu finden. Erst vor wenigen Monaten hat die Halbleiterfirma bekannt gegeben, mit ABOX42 eine Kooperation eingehen zu wollen. Damit könnten Allwinner SoCs auch in Zukunft wieder eine größere Rolle spielen als bisher. Ob die Einheiten von Allwinner auch wieder bei Smartphones und Tablets eine Rolle spielen werden, sei dahingestellt.

Allwinner H8: Octa-Core-Prozessor für Spielekonsolen und Set-Top-Boxen

Die Prozessoren des chinesischen Herstellers Allwinner kamen bisher vor allem in Tablets zum Einsatz. Mit dem kürzlich vorgestellten H8 Octa-Core-SoC möchte das Unternehmen nun jedoch auch im Multimedia- und Spielkonsolen-Segment Fuß fassen . Beim Allwinner H8 handelt es sich um einen Octa-Core Prozessor auf Basis von acht Cortex-A7-Kernen, welche mit ...

Mehr lesen

Allwinner enthüllt A83T Octa-Core Prozessor

Die Vorstellung des ersten Allwinner 8-Core-Prozessor ist noch gar nicht so lange her, aber der chinesische Chip-Hersteller geht schon mit dem nächsten Modell Richtung Zukunft. Der neue Allwinner A83T Prozessor verfügt über 8 ARM Cortex-A7 Prozessor-Kerne, die mit bis zu 2 GHz laufen können. Außerdem verfügt dieer auch über PowerVR-Grafik. Allwinner ...

Mehr lesen