CNC: Bohren, Drehen und Fräsen im Computerzeitalter - Mobildingser
Home / Empire / CNC: Bohren, Drehen und Fräsen im Computerzeitalter

CNC: Bohren, Drehen und Fräsen im Computerzeitalter

Im Computerzeitalter verändern sich viele Produktionsprozesse. Dies gilt auch für Fräsen, Drehen und Bohren. Das CNC-Verfahren ermöglicht es, feinmechanische Herstellungsverfahren zu automatisieren.

Die Prozesse werden computergesteuert und können auf diese Weise mit einer höheren Präzision und Wiederholungsgenauigkeit ausgeführt werden als in der manuellen oder halbautomatischen Produktion. Mit Computer Numerical Control können Sie hochwertige Produkte schneller und in größeren Stückzahlen herstellen.

Alle Werkstücke werden exakt nach individuellen Vorgaben ausgearbeitet. Das CNC-Verfahren kann auf verschiedene Materialien angewendet werden, wozu nur minimale maschinelle Anpassungen erforderlich sind. Vorrangig kommen CNC-Verfahren heute in der Metallverarbeitung zum Einsatz, so bei der Herstellung von Gewinden, Werkzeugen und Kleinteilen.

Bohren, Drehen und Fräsen können mit einer äußersten Flexibilität durchgeführt werden. So können neue Metalle und Formen schnell adaptiert werden. Zudem können die feinmechanischen Verfahren auf andere Werkstoffe angewendet werden, wie Holz, Keramik oder Kunststoff. Im Folgenden erfahren Sie mehr über CNC-gesteuerte Fertigungsprozesse.

Fräsen im CNC-Verfahren

Das CNC Fräsen ermöglicht als computergesteuertes Verfahren, aus Grundstoffen ein präzise zugeschnittenes Werkstück zu formen. Der dreidimensionale Körper wird dabei mit feinmechanischen Werkzeugen bearbeitet und durch Materialabtrag in die gewünschte Form gebracht. Dies erfolgt vollautomatisch. Die Fräsarbeiten sorgen für eine einheitliche, saubere und ebene Oberfläche. Vorhandene Werkstücke lassen sich per CNC-Verfahren problemlos auch nacharbeiten. Die rotierenden Schneidekanten werden in Geschwindigkeit und Druck präzise auf das jeweilige Material abgestimmt. Nach dem Fräsen erfolgt eine Detailbearbeitung durch Schlicht- und Schruppverfahren. Die Werkstücke werden mit Wechselplatten geglättet und verfeinert. Das Polieren sorgt schließlich für eine strahlend glänzende Oberfläche.

Bohren im CNC-Verfahren

Beim CNC Bohren werden mit verschiedenen Bohrköpfen computergesteuert Loch- und Gewindebohrungen in Werkstücken ausgeführt. Dies erfolgt mit millimetergenauer Präzision. Es können unter anderem Sacklöcher, Durchgangslöcher und Langlöcher ausgefertigt werden. Auch Gewinde werden nach individuellen Vorgaben schnell und präzise in das Material getrieben. Nach Stanzen und Bohren kommen Reibahle zum Einsatz, um Reste und Späne zu entfernen. Auf diese Weise entstehen funktionale und saubere Loch- und Gewindebohrungen.

Drehen im CNC-Verfahren

Per CNC Drehen können Sie präzise und hochwertige Drehteile in exzellenter Qualität und hoher Auflage produzieren. Bei den komplexen Arbeitsvorgängen erzielt das computergesteuerte Verfahren eine ausgezeichnete Wiederholungsgenauigkeit. Der Drehvorgang kann an Form und Größe des Materials angepasst werden. Darüber hinaus sind Teilfertigungen und die Erstellung von Prototypen möglich. Dafür kommen automatische Auswerfer zum Einsatz.

Flexibles Bohren, Fräsen und Drehen mit dem CNC-Verfahren

Bohren, Drehen und Fräsen können dank des CNC-Verfahrens nun schneller, effizienter und präziser ausgeführt werden. Angewendet wird dieses Verfahren nicht nur in der Metallindustrie. Die Maschinensteuerung lässt sich problemlos auch auf andere Werkstoffe anpassen. Beispielsweise sind feinmechanische Arbeiten mit Glas, Kunststoff, Holz, Mineral und Keramik möglich. Darüber hinaus können Metalle der verschiedensten Härtegrade bearbeitet werden, von Bronze und Kupfer über Messing und Buntmetall bis hin zu Stahl und Edelstahl. Dies sorgt für mehr Flexibilität in der feinmechanischen Produktion. Hier einige für die CNC-Verarbeitung geeignete Materialien auf einen Blick:

  • Edelstahl
  • Stahl
  • Bronze
  • Buntmetall
  • Kupfer
  • Mineral
  • Keramik
  • Holz
  • Kunststoff
CNC: Bohren, Drehen und Fräsen im Computerzeitalter
3.9 (78.46%) 26 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Toni Ebert

Toni ist bei mobildingser zuständig für aktuelle Angebote aus Fernost. Eigentlich entstammt er dem Apple-Lager, scheut aber nicht vor dem Blick über den Tellerrrand. Mail: toni@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Per Online-Shop zu individuell bestickten Textilien – unsere Tipps

Onlineshops für Stickereien haben sich zu professionellen Partnern sowohl für Privat als auch für Vereine ...