Review: Die neuen Huawei Mate 10 Modelle - Mobildingser
Home / Phones / Huawei / Honor / Review: Die neuen Huawei Mate 10 Modelle

Review: Die neuen Huawei Mate 10 Modelle

Als letzter der ganz Großen hat Huawei heute gegen 14 Uhr in München seine neusten Handys aus dem Sack gelassen. Einige Details sickerten bereits vorab durch, aber nun haben wir Gewissheit zu allen Fakten: Das Huawei Mate 10 Lite und Mate 10 Pro sind jetzt endlich offiziell und was die beiden Handys überhaupt bieten, schauen wir uns jetzt gemeinsam an. Zudem gehen wir auf die Preise und Verfügbarkeiten auch im Zusammenhang mit Handyabos ein. Bei o2 gibt es sehr gute Deals, schon ab heute.

Hardware und Äußeres

Beginnen wir mit den sichtbaren Werten. Hier unterscheiden sich die beiden neuen Mates auch schon. Das Pro Modell besitzt eine edlere Glasrückseite, während das Lite auf Alu setzt. Beide kommen jedoch mit ziemlich dünnen Displayrändern daher, machen also den Trend der gesamten Branche voll mit. Und das ist auch gut so, denn die Geräte sind trotz der riesigen Displays noch angenehm handlich. Auf der Vorderseite des Huawei Mate 10 Lite blicken Nutzer auf ein 5,9 Zoll großes IPS Display, welches mit 2160 mal 1080 Pixeln auflöst. Die Pixeldichte von gut 400 ppi überzeugt also mehr als. Das High End Modell Mate 10 Pro setzt auf ein AMOLED Panel vorne, obgleich auf dieselbe Auflösung verbaut wird. Unter der Haube sind beide vollbeladen: Das Lite kommt mit dem hauseigenen Kirin 659 Prozessor und 4 GB RAM. Der interne Speicher beträgt 64 GB. Eine Erweiterung per Micro SD Karte wird unterstützt. Das Mate 10 Pro hingegen kommt mit dem revolutionären Kirin 970 Chip und ganzen 6 GB Arbeitsspeicher. Intern sind 128 GB Speicher verbaut. Der Kirin 970 alleine sorgte im September nach dessen Vorstellung für Schlagzeilen, weil es einer der ersten Prozessoren weltweit mit einer separaten Komponente für künstliche Intelligenz ist. Im gesamten System, etwa der Kamera und einigen weiteren Apps, wird künstliche Intelligenz nun angewendet, sodass das Mate 10 täglich besser wird und den Nutzer besser kennenlernt.

Ein großes Unterscheidungsmerkmal ist noch die Kamera: Die Huawei Mate 10 Lite Kamera schießt Fotos in 16 Megapixel und Videos in 4K. Das ist soweit ausreichend für den Durchschnittsnutzer. Das Mate 10 Pro hingegen geht einige Schritte weiter: Gleich zwei Linsen befinden sich auf der Rückseite, eine 20 und eine 12 Megapixel-Kamera. Mit Leica zusammen wurde das Kamerasystem einmal mehr weiterentwickelt. Der berühmte Monochrom Sensor in der zweiten Linse ist immer noch am Start. Künstliche Unschärfe-, 3D- und Zoom-Effekte sind mit der zweiten Kamera ebenfalls möglich. Nicht zuletzt kommt das Mate 10 Pro mit einer extrem offenen Blende von f1.6. Es ist damit das erste Smartphone mit so einer krass offenen Blende. Das kennt man normal nur von sehr teuren Kameras. Als Resultat können wir helle, scharfe, dynamische Fotos bei wenig Licht sowie eine schöne natürliche Tiefenunschärfe bei Fotos erwarten.

Für Neukunden und Interessenten des Huawei Mate 10 Pro gibt es zudem ein ganz spezielles Angebot: Das Handy wird ab dem 21. November verkauft und kann davor bis zum 20. November mit einem Mega-Deal vorbestellt werden: Ihr bekommt nämlich dazu das Moleskine Smart Writing Set mit einem UVP Wert von 299€. Dieses umfasst eine Ledertasche, das Paper Tablet, einen Smartpen sowie eine App. Damit könnt ihr handgeschriebene Notizen auf Papier ganz einfach und schnell digital aufs Handy umwandeln. Für Leute, die sich oft Dinge aufschreiben, ist dieses Produkt natürlich perfekt und sehr hilfreich im Alltag. Schnell sein lohnt sich also! Wenn ihr ein Handyabo dazu wollt gibt es den o2 Free M und L Tarif jeweils für 52,49 und 57,49 monatlich. Dabei kostet das Mate 10 Pro nur 19 Euro.

Software und Features

Auf dem Huawei Mate 10 Lite läuft noch das alte Android 7 mit der EMUI 5.3. Das Mate 10 Pro kommt bereits mit dem neusten Oreo Update von Android und der Version 8 von Huawei’s hauseigener Software Emotion UI. Besonders im Bereich Akkulaufzeit, Flat-Design und kleinen Tweeks im System wurde bei der neusten Version gefeilt. Der Unterschied zu Apple’s iOS ist aber nach wie vor riesig. iOS ist tendenziell geschlossener, Apple exklusiv und wenig anpassbar. Android hingegen lässt sich extrem einfach individualisieren und ist offen gestaltet. Diese Offenheit bringt aber auch eine etwas schlechtere Sicherheit und mehr Potential für Viren mit sich.

Neben den beachtlich dünnen Displayrändern, dem Fingerabdrucksensor und der ziemlich starken Kamera hat das Lite Gerät nicht viel mehr zu bieten. Preislich braucht es das aber auch gar nicht. NFC bekommt leider nur das Pro Modelle, WLAN und Bluetooth 4.2 natürlich beide Handys. Aufgeladen wird das Pro übrigens mit dem neuen USB-C. Eine Huawei eigene Ladetechnik Safe SuperCharge ist ebenfalls am Start. In Sachen Akku kann das Lite mit 3340 mAh aufwarten, das Pro mit satten 4000 mAh. Letzteres dürfte wirklich extrem lange halten. Im Vergleich dazu kommen einem die 3300 im Galaxy Note 8 gerade zu dürftig vor. Das Huawei Mate 10 Pro ermöglicht mit dem neuen Chipsatz und künstlicher Intelligenz vor allem auch in Zukunft nochmals einige spannende Dinge. Viele Apps und das Betriebssystem, zum Beispiel die Kamera oder digitale Assistenten, lernen extrem schnell und intelligent dazu, sodass sie jeden Tag besser werden. Ebenfalls exklusiv beim Pro ist die Möglichkeit auf eine Dual-SIM Nutzung.



Direkt zum Huawei Mate 10 Pro mit Tarif o2 Free M – € 52,49 / einmaliger Preis € 19,–

Direkt zum Huawei Mate 10 Pro mit Tarif o2 Free L – € 57,49 / einmaliger Preis € 19,–

Review: Die neuen Huawei Mate 10 Modelle
4.3 (86.67%) 3 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Toni Ebert

Toni ist bei mobildingser zuständig für aktuelle Angebote aus Fernost. Eigentlich entstammt er dem Apple-Lager, scheut aber nicht vor dem Blick über den Tellerrrand. Mail: toni@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Spannend: Viele Details zum kommenden Mate 10 bereits bekannt

Zum bald kommenden Huawei Mate 10 gelangen immer konkretere Details ans Tageslicht. Mittlerweile wissen wir ...