Selbstständig mit der eigenen Homepage im Internet Geld verdienen - Mobildingser
Home / Empire / Selbstständig mit der eigenen Homepage im Internet Geld verdienen

Selbstständig mit der eigenen Homepage im Internet Geld verdienen

Der Traum von der Selbstständigkeit – nur noch sich selbst Rechenschaft schuldig zu sein, sein eigener Boss zu sein. Das klingt auf den ersten Blick reizvoll, aber dennoch gehen nur wenige den ersten Schritt. Dabei ist das Internet wie dafür gemacht, eigene Ideen zumindest einmal auszuprobieren. Und mit einer Homepage fängt alles an.

Was braucht es für die Selbstständigkeit im Internet?

Am Anfang steht die Idee. Das mag banal klingen, ist aber die Grundvoraussetzung. Was möchte ich anbieten? Zu welchen Konditionen? Wie sieht der Markt aus? Habe ich überhaupt eine Chance? Diese Fragen sind vorab zu klären und daran scheitert es bei vielen schon. Dabei ist das Internet ein hervorragender Spielplatz, etwas Neues auszuprobieren. Wenn zumindest die eigene Idee gefunden ist, kostet die Umsetzung praktisch nichts. Aber die Schritte müssen eben gegangen werden.

Waren oder Dienstleistungen – das Internet ist offen für alles

Wenn es etwas im Internet nicht gibt, dann sind es Grenzen. Es gibt keine Anfahrten, E-Mail und Bezahldienste wie PayPal sind quasi weltweit verfügbar und eine eigene Homepage ist ebenfalls weltweit erreichbar. Die Einrichtung ist zumeist kostenlos, Domains sehr günstig. Bei Wix lässt sich eine neue Homepage erstellen, ohne, dass man dafür Vorwissen benötigt. Alles, was online erscheinen soll, wird einfach in einem Editor eingetragen und abgespeichert. Per Drag & Drop lassen sich Texte und Bilder positionieren und dank einer Auswahl von über 500 Vorlagen ist es ein Kinderspiel, ein ansprechendes Design anzubieten. Dieses ist nach allen Regeln der Kunst optimiert: Für Smartphones, für Tablets, für Suchmaschinen, auf kurze Ladezeiten und natürlich auf Usability. Ebenfalls ein großes Plus: Die Webseite lässt sich von praktisch jedem Computer auf der Welt aus anpassen, denn Zusatzsoftware wird nicht benötigt – selbst nicht für vermeintlich umfangreiche Arbeiten wie die Bildverarbeitung. Auf diese Weise ist zumindest die Homepage binnen Minuten im Internet erreichbar.

Anbieten kann man darauf so gut wie alles. Egal ob Dienstleistungen oder Waren, die mit einem Shop-System eingepflegt werden sollen. Schließlich kann es ja sein, dass man irgendein Produkt herstellt und das verkaufen möchte.

Einfach in die Selbstständigkeit?

Auch wenn man hin und wieder von Politikern und anderen Personen hört, das Internet sei so etwas wie „Neuland“; das stimmt in der Form nicht. Im Grunde genommen ist das Internet nichts anderes, als hätte man ein Geschäft in der Innenstadt, jedenfalls rechtlich betrachtet. Auch hier muss man potenzielle Kunden anlocken. Das funktioniert vor allem über Suchmaschinen. Und auch die Gesetze oder die Finanzen sind weitestgehend gleich. Insofern ist es genauso leicht oder schwer, im Internet seine Selbstständigkeit auszuleben, wie das im „echten Leben“ der Fall ist. Nur dass statt geregelten Öffnungszeiten und der Anwesenheit im Laden die E-Mail in den meisten Fällen das wichtigste Werkzeug ist.

Marketing ist wichtig

Wer einen Blick in seinen Briefkasten wirft, findet tagein, tagaus Werbung darin. Geschäfte, Restaurants, Neueröffnungen, Sonderangebote – jeder will darauf hinweisen, was er Tolles hat. In gewisser Weise ist das im Internet nicht anders. Auch hier sollte man sich Gehör verschaffen, denn das ist ein wichtiger Grundpfeiler für den Erfolg – Bekanntheit. Empfehlenswert ist es, die Interessenten dort anzusprechen, wo sie bereits sind. Wix bietet dafür im Rahmen des Managed-Website-Angebots verschiedene Tools, die entweder im Hintergrund mitlaufen oder aktiv genutzt werden. Von der Suchmaschinenoptimierung merkt man beispielsweise nichts, obwohl sie sehr wichtig ist. Ein Kunde sucht ausgerechnet nach dem, womit man sich selbstständig macht, und zwar in einer Suchmaschine, also möchte man gefunden werden. Dafür muss es der Suchmaschine einfach gemacht werden, Inhalte zu erfassen. Andererseits lassen sich Kunden auch direkt ansprechen, beispielsweise mit einer E-Mail-Kampagne. Das ist vor allem dann nützlich, wenn es bereits einen Kundenstamm gibt und das Angebot weiter ausgebaut wird. Pfiffige Tools, die Wix bereitstellt, geben einen Einblick darüber, wie erfolgreich eine E-Mail gewesen ist. Natürlich gilt auch hier dasselbe wie bei der Homepage selbst: Das Design ist ansprechend und kann flexibel gestaltet werden. Es ist auf dem Desktop wie auch auf dem Smartphone gut lesbar – letzteres ist vor allem deshalb wichtig, weil mobile Geräte immer häufiger für alltägliche Aufgaben genutzt werden.

Möglichst langer Atem

Ein wichtiger Tipp ist aber noch, dass man bei dem Start in die Selbstständigkeit einen langen Atem mitbringen sollte. Trotz aller technischer Finessen wird sich der Erfolg nur in den seltensten Fällen sofort einstellen – immerhin muss man sich dank Wix nicht um technische Fragen kümmern. Es ist dennoch eine gute Idee, wenn man ein paar Monate überbrücken kann, einen Plan B in der Hinterhand hält und vor allem am Ball bleibt. Dazu gehört auch, auf potenzielle Kunden zu hören und individuelle Angebote zu unterbreiten. Das ist das Internet! Flexibilität ist, was hier gewünscht wird. Grundsätzlich kann das aber jeder schaffen, wenn er eine Idee hat, die am Markt gut ankommt. Die richtigen Tools helfen aber dabei, das auch umzusetzen – und gegebenenfalls eine Starthilfe zu geben. Denn wie das so häufig der Fall ist: Der erste Eindruck entscheidet und der ist im Internet die eigene Website.

Selbstständig mit der eigenen Homepage im Internet Geld verdienen
Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Toni Ebert

Toni ist bei mobildingser zuständig für aktuelle Angebote aus Fernost. Eigentlich entstammt er dem Apple-Lager, scheut aber nicht vor dem Blick über den Tellerrrand. Mail: toni@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Einladungen für Apple Event sind da: Wo, wann und was?

Es gibt nicht viele Smartphone, die nicht nur für Kunden, sondern auch für sämtliche anderen ...