Smartphone-Reparatur: Ist die "Kommandozentrale" noch zu retten? - Mobildingser
Home / Empire / Smartphone-Reparatur: Ist die “Kommandozentrale” noch zu retten?

Smartphone-Reparatur: Ist die “Kommandozentrale” noch zu retten?

Für viele ist das Smartphone der wichtigste Begleiter überhaupt. Es informiert, was Freunde und Familie gerade treiben, hat alle Termine im Blick und weiß stets den richtigen Weg. Für den einen oder anderen ist das da schon eine kleine Katastrophe, wenn das Schmuckstück einen Schönheitsfehler hat – vor allem, wenn es sich um eine gesprungene Scheibe handelt. Und das ist schnell passiert.

Schönheitsfehler oder potenzielle Gefahr?

Die zu enge Hose, ein Sturz – die Scheibe eines Smartphones kann schnell zerspringen. Das ist dem Umstand geschuldet, dass das Glas nicht zerkratzen soll. Dafür muss es hart sein. Härte bedingt aber, dass das Material spröde wird. Es obliegt dem Hersteller oder Zulieferer, einen möglichst guten Kompromiss zu finden, aber kratzfest und gleichzeitig elastisch ist ein Kunststück, das bislang noch keiner vollführt hat. Außerdem steht die Scheibe ständig unter Spannung, um perfekt zu sitzen. Eine kleine mechanische Verformung des Rahmens genügt schon, um sie zum Zersplittern zu bringen.

Zunächst einmal äußert sich das in einer gesprungenen Scheibe, die meist aussieht wie ein Spinnennetz. Der Funktion tut das in aller Regel keinen Abbruch, aber es sieht sehr unschön aus. Davon abgesehen ist die Stabilität nicht mehr gewährleistet und es gibt keine Garantie, dass nicht kleine Partikel herausgebrochen sein könnten. Es droht also eine potenzielle Verletzungsgefahr.

Besser reparieren lassen

Aus diesem Grund sollte eine gesprungene Scheibe, selbst wenn es keinen funktionalen Nachteil gibt, nach Möglichkeit repariert werden. Das kann auch günstig und ganz schnell gehen. Die Handy Reparatur Dortmund bietet einen solchen Service für so gut wie alle Fabrikate und Größen. Selbst Tablets werden repariert.

Durchschnittlich muss man mit einer Reparaturdauer von 30 bis 40 Minuten rechnen – man kann also auf die Reparatur warten. Da nur der Bildschirm gewechselt wird, sind nicht einmal die Daten in Gefahr: Das Mainboard wird nicht angefasst. Nach der Reparatur ist das Smartphone wieder wie vor dem Schaden.

Smartphone-Reparatur: Ist die “Kommandozentrale” noch zu retten?
Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Toni Ebert

Toni ist bei mobildingser zuständig für aktuelle Angebote aus Fernost. Eigentlich entstammt er dem Apple-Lager, scheut aber nicht vor dem Blick über den Tellerrrand. Mail: toni@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Review: Die neuen Huawei Mate 10 Modelle

Als letzter der ganz Großen hat Huawei heute gegen 14 Uhr in München seine neusten ...