Xiaomi Mi Pad 2 Teardown - Das steckt im neuen Mi Pad der zweiten Generation - Mobildingser
Home / News / Xiaomi Mi Pad 2 Teardown – Das steckt im neuen Mi Pad der zweiten Generation

Xiaomi Mi Pad 2 Teardown – Das steckt im neuen Mi Pad der zweiten Generation

Seit der letzten Dezemberwoche haben wir bei Mobildingser das neue Xiaomi Mi Pad 2 in der Mangel und testen dieses ausgiebig auf seine Alltagstauglichkeit in allen Lebenslagen. In meinem ersten Hands-On machte das neue Mi Pad 2 bereits eine recht gute Figur, aber irgendwie interessierte es mich auch brennend, wie es unter der Haube dieses Tablets aus dem Hause Xiaomi aussieht. Lange Rede, kurzer Sinn – Werkzeug ausgepackt und losgelegt….

img_20151226_132248_hdr_1451134151093.jpg

Bevor wir uns aber über die Innereien des Xiaomi Mi Pad 2 hermachen, gibt es hier noch einmal die grundlegenden Spezifikationen dieses Tablets.

Xiaomi Mi Pad 2 – Die Spezifikationen

  • Display: 7,9-Zoll IPS LCD-Display von Sharp;
  • Auflösung: 2048 x 1536 Pixel;
  • CPU: 64-Bit Quad-Core Intel Atom X5-Z8500 Prozessor; 2.24GHz;
  • RAM: 2 GB LPDDR3;
  • ROM: 16 GB interner Speicher (nicht erweiterbar);
  • Kamera Rückseite: 8,0 Megapixel;
  • Kamera Frontseite: 5,0 Megapixel;
  • Konnektivitäten: Bluetooth 4.1, Bluetooth HID, WiFi 802.11ac, WiFi Display, WiFi Direct;
  • unterstützte Video-Formate: MP4, M4V, MKV, XVID, ASF;
  • unterstützte Audio-Formate: AAC, MP3, AMR, FLAC, APE, DSD, WAV;
  • Akku: 6190mAh mit Fast-Charge 5V/2A und USB Typ-C-Ladeanschluss;
  • OS: Android 5.1 mit MIUI 7
  • Abmessungen: 200,4 x 132,6 x 6,95 Millimeter
  • Gewicht: 322 Gramm

Kommen wir jetzt aber zum Eingemachten. Um die Rückseite des Xiaomi Mi Pad 2 zu Öffnen, müssen als erstes die zwei kleinen Schrauben entfernt werden, welche sich rechts und links neben dem USB-Port an der Unterkante des Tablets befinden.

img_20151228_105056_hdr.jpg

Sind diese entfernt, ist es ratsam einen kleinen Saugnapf zu verwenden, um eine Ecke des Displays (im unteren Teil) aus der rückseitigen Metall-Abdeckung herauszuheben. Der dann entstandene Spalt muss nun mit einem Gegenstand fixiert werden (ich hab das mit Plastik-Griff der kleinen Schraubendreher bewerkstelligt), um Gehäuse und Display ein wenig auf Spannung zusetzten.

Als nächstes kam dann ein handelsübliches Gitarren Plektrum zum Einsatz, um über den vorhanden Spalt das Display aus dem Backcover zu hebeln. Das Display ist beim Mi Pad nicht mit der Aluminium-Rückseite verklebt, sondern es gibt hier lediglich Plastik-Klipse die den Bildschirm in das Backcover einrasten. Des Weiteren muss man hier auch nicht auf irgendwelche Kabel achten, die mit dem Backcover verbunden sind, da keine vorhanden sind.

Ist das Backcover entfernt, liegt das Xiaomi Mi Pad 2 quasi mit „heruntergelassen Hosen“ so vor euch.

IMG_20160101_133913_HDR

Unter der Abdeckung finden sich recht übersichtlich, die Lautsprecher im unteren Bereich, den riesigen Energiespeicher in der Mitte und im oberen Bereich durch ein Plastik-Cover verdeckt das Motherbord des Mi Pad 2.

IMG_20160101_134102_HDR

Sollte einmal einer der beiden Lautsprecher defekt sein, müssen nur die vier sichtbaren Schrauben entfernt werden (eine ist durch einen orangen Mi Aufkleber verdeckt), um die Lautsprecher zu entnehmen.

IMG_20160101_134413_HDR

Auch hier müssen keine Kabel beim Austausch der Lautsprecher gelöst werden, da diese nur auf jeweils zwei Kontakten recht und links neben dem USB-Port aufliegen.

IMG_20160101_134112_HDR

Um den 6010mAh großen Energiespeicher zu entfernen, benötigt man etwas warme Luft durch z.B. einen Fön, da der Akku mit recht kräftigen doppelseitigen Klebeband in das Chassis eingeklebt ist. Diese Prozedur habe ich mir allerdings erspart, da ich hier unter Umständen nichts beschädigen wollte (das Review ist ja noch nicht fertig :-)).

IMG_20160101_133932_HDR

Um das Plastik-Cover zu demontieren damit man an das eigentliche Herzstück des Mi Pads gelangt, ist wieder ein kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher von Nöten, um die insgesamt 9 kleinen Schrauben zu entfernen. Zwei der neuen Schräubchen sind wieder von einem orangen Mi Sticker verdeckt.

IMG_20160101_133955_HDR

Wie ihr sehen könnt, gibt es direkt am oberen Rand der Batterie drei Anschlüsse bzw. Konnektoren, wobei der Anschluss in der Mitte das Motherbord mit dem Akku verbindet. Das rechte breite Flachkabel (schwarz) ist die Verbindung zwischen der Hauptplatine und dem USB Typ C-Port und das linke Flachkabel (gold) führt zu den drei Soft-Buttons unterhalb des Displays.

IMG_20160101_134028_HDR

Links oben in der Ecke ist die rückseitige Hauptkamera des Xiaomi Mi Pad verbaut und direkt rechts daneben befindet sich eines der beiden Mikrofone. Wie ihr sehen könnt, gibt es auch auf dieser Seite nochmals einen kleinen goldenen Anschluss, welcher den Power-Button und den Lautstärkeregler mit dem Motherbord verbindet.

IMG_20160101_134037_HDR

Lassen wir unsere Augen (von der Linse der Hauptkamera aus gesehen) weiter nach rechts schweifen, sehen wir irgendwann recht mittig am oberen des Motherbord die Frontkamera (das schwarze Viereck mit der goldenen Rückseite) und direkt rechts daneben den Lichtsensor und den Konnektor für das Display. Ganz rechts oben in der Ecke, ist der 3,5mm Audio-Anschluss auf die Hauptplatine aufgelötet.

IMG_20160101_135217_HDR

Hier seht ihr die drei Button an der linken Seite des Mi Pad 2 etwas genauer. Auch dieses Teil muss leicht erwärmt werden, um es ohne Probleme entfernen zu können.

IMG_20160101_135720_HDR

Natürlich kann hier auch das Motherbord ohne Probleme demontiert werden. Dazu müssen lediglich alle Anschlüsse gelöst (Kameras, Lichtsensor, Button-Leiste an der Seite ect.) und lediglich eine Schraube entfernt werden. Danach lässt sich die Hauptplatine ganz einfach entnehmen.

IMG_20160101_135757_HDR

Hier das Motherbord von der Rückseite. Leider kann ich euch nicht sagen, welcher Chip genau unter welcher Aluminium-Haube auf der Frontseite des Motherbord sitzt, da die Abdeckungen hier fest mit der Platine verbunden sind. Ich konnte lediglich herausfinden, dass unter der größten Abdeckung (ganz rechts auf der Frontseite der Platine) der Intel Atom X5-Z8500 Prozessor und zwei ELPIDA Memory Chips verbaut sind.

IMG_20160101_135603_HDR

Ich hoffe ich konnte euch hier relativ gut einen kleinen Einblick in das Innenleben des Xiaomi Mi Pad 2 geben und insgesamt muss ich sagen, dass eine eventuelle Reparatur dieses Tablets eigentlich kein Problem darstellt.

Xiaomi Mi Pad 2 Teardown – Das steckt im neuen Mi Pad der zweiten Generation
3.92 (78.46%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Stefan Letizia

Stefan, ist der Gründer von Mobildingser. Er ist ein großer Fan von Technologie, Smartphones und Tablets und ist immer auf der Suche nach etwas Neuem vor allem in diesen Bereichen. Mail: stefan@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Xiaomi Meri aka Xiaomi Mi5c erhält 3C-Zertifizierung in China. Möglicher Launch bereits im Februar!?

Im Ende des vergangenen Jahres, gab es viele Gerüchte und Leaks rund um das Xiaomi ...