Xiaomi Mi Pad 2 - erstes Hands-On des neuen Mi Pad der zweiten Generation - Mobildingser
Home / Reviews / Mobildingser-Reviews / Xiaomi Mi Pad 2 – erstes Hands-On des neuen Mi Pad der zweiten Generation

Xiaomi Mi Pad 2 – erstes Hands-On des neuen Mi Pad der zweiten Generation

Lange mussten wir auf die Neuauflage des Xiaomi Mi Pad aus dem Jahre 2014 warten, bis am 24. November 2015 endlich das Mi Pad der zweiten Generation offiziell vorgestellt wurde. Auch wenn Xiaomi in den vergangen 20 Monaten sein Mi Pad nicht komplett neu erfunden hat, gibt es doch sowohl äußerlich als auch bei den inneren Werten ein paar punktuelle und markante Änderungen, die das Mi Pad 2 zu einem noch besseren Tablet machen sollen als den Vorgänger. Ob Xiaomi mit dem Mi Pad 2 die relativ hohen Erwartungen an dieses Gerät erfüllen kann, werde ich versuchen in den nächsten Tagen bzw. Wochen herauszufinden.

img_20151226_133154_hdr_1451134087258.jpg

Das in diesem Testbericht behandelte Gerät wurde uns freundlicherweise von CECT-Shop.com zur Verfügung gestellt. Der hier verfasste Testbericht spiegelt zu 100% die freie Meinung des Autors wieder! Der Sponsor hatte zu keiner Zeit einen Einfluss auf die Bewertung des getesteten Gerät!

Xiaomi Mi Pad 2 – Die Spezifikationen

  • Display: 7,9-Zoll IPS LCD-Display von Sharp;
  • Auflösung: 2048 x 1536 Pixel;
  • CPU: 64-Bit Quad-Core Intel Atom X5-Z8500 Prozessor; 2.24GHz;
  • RAM: 2 GB LPDDR3;
  • ROM: 16 GB interner Speicher (nicht erweiterbar);
  • Kamera Rückseite: 8,0 Megapixel;
  • Kamera Frontseite: 5,0 Megapixel;
  • Konnektivitäten: Bluetooth 4.1, Bluetooth HID, WiFi 802.11ac, WiFi Display, WiFi Direct;
  • unterstützte Video-Formate: MP4, M4V, MKV, XVID, ASF;
  • unterstützte Audio-Formate: AAC, MP3, AMR, FLAC, APE, DSD, WAV;
  • Akku: 6190mAh mit Fast-Charge 5V/2A und USB Typ-C-Ladeanschluss;
  • OS: Android 5.1 mit MIUI (vorinstalliert MIUI 77.0.8.0 (LXLCNCJ))
  • Abmessungen: 200,4 x 132,6 x 6,95 Millimeter
  • Gewicht: 322 Gramm

Xiaomi Mi Pad 2 – Verpackung und Lieferumfang

img_20151226_132549_hdr.jpg

In der Vergangenheit kamen bei Xiaomi die Geräte in einer recht langweiligen und eintönigen braunen Schachteln als Transportbehältnis daher, was sich nun beim Xiaomi Mi Pad 2 und auch beim Xiaomi Redmi Note 3 etwas ändert. Die neue Transportbox besteht zwar immer noch aus Karton, ist aber jetzt in weiß gehalten und man sieht auf der Frontseite, also dem Deckel, dass beherbergte Gerät in einer farbigen Abbildung mit dem dazugehörigen Schriftzug (in chinesisch) darunter.

img_20151226_132139_hdr.jpg

Auf der rechten und linken Seite des Deckels ist der gleiche Schriftzug nochmals aufgedruckt und auf der Rückseite findet man den obligatorischen Aufkleber mit den wichtigsten technischen Daten zum verpackten Produkt.

img_20151226_132150_hdr.jpg

Nach dem Öffnen der Box findet man als erstes und wohlbehalten in eine Luftpolsterfolie verpackt, dass Xiaomi Mi Pad 2 mit einer Displayschutzfolie, welche allerdings nicht für den Normalbetrieb geeignet ist (diese ist matt). Entnimmt man das Tablet seiner Verpackung, kommen noch ein USB Typ-C Ladekabel, ein 5V/2 Ampere Ladeadapter und in einem kleinen separaten Umschlag die Xiaomi Garantiekarten zum Vorschein. That’s it! Eine Kurzanleitung zum Mi Pad 2 oder sonstiges Zubehör sucht man hier leider vergebens.

Insgesamt ist alles wirklich unbedingt notwendige für den Betrieb des Xiaomi Mi Pad 2 vorhanden, aber ich vermisse dennoch mindestens die sonst übliche Kurzbeschreibung zum Gerät.

Xiaomi Mi Pad 2 – Design und Verarbeitung

img_20151228_105209_hdr.jpg

Einer der größten Unterschiede zwischen dem Mi Pad der ersten Generation und dem Mi Pad 2, ist definitiv das äußerliche Erscheinungsbild. Bestand das Gehäuse des Mi Pad aus dem Jahre 2014 noch komplett aus Kunststoff, zeigt sich der Nachfolger nun in einem edlen Metall-Gewandt, welches in drei unterschiedlichen Farbvarianten erhältlich ist (Silber, Champagne-Gold und Rosa). Mir persönlich gefällt das hier gezeigte Mi Pad 2 mit seiner silbergrauen Außenhaut am Besten und obendrein passt es farblich auch noch perfekt zu meinem Xiaomi Redmi Note 3 (siehe Bild oben), welches mit ebenfalls vom CECT-Shop zur Verfügung gestellt wurde.

img_20151228_104715_hdr.jpg

Machen wir aber nun eine kleine Rundreise um dieses neue handliche Tablet aus dem Hause Xiaomi. Das verwendete Metallgehäuse ist an den Ecken und Rändern sehr schön abgerundet, was dem neuen Mi Pad eine insgesamt angenehme Haptik verleiht und Mi Pad 2 User mit relativ großen Händen (so wie ich), können dieses Tablet auch sehr bequem und sicher mit nur einer Hand halten.

img_20151228_104953_hdr.jpg

Auf der Rückseite finden wir in der linken oberen Ecke die Linse der Hauptkamera sowie direkt rechts daneben ein Mikrofon. Weiter mittig an der oberen Kante der Rückseite, ist ein weiteres Mikrofon platziert, welches für die Geräuschunterdrückung zuständig ist. Lassen wir unseren Blick weiter nach unten schweifen, sehen wir irgendwann das silberne Mi-Logo und einen SchriftzugDesigned by Xiaomi in Beijing – Made in China„. Zu guter Letzt gibt es am unteren Ende der rückseitigen Abdeckung noch zwei perforierte Öffnungen, hinter denen sich je ein Lautsprecher verbirgt.

img_20151228_104747_hdr.jpg

In der rechten Außenkante des Xiaomi Mi Pad 2 sind der Power-Botton (Ein-/Ausschalter) und ein Lautstärkeregler integriert. Diese Taster sitzen fest an ihrem Platz und der Druckpunkt ist ausgezeichnet. Auf der linken Außenkante befindet sich rein gar nichts.

img_20151228_104828_hdr.jpg

Schauen wir uns nun die Kopfseite bzw. die obere Kante dieses Tablets an. Hier ist am linken Rand ein 3,5mm Klinken-Anschluss verbaut, welcher für Kopfhörer oder anderes Audio-Zubehör vorgesehen ist. Das war es dann hier auch schon…

img_20151228_104811_hdr.jpg

Zum Schluss unserer kleinen Tour rund um das Xiaomi Mi Pad 2, schauen wir uns natürlich noch die Frontseite an, die zum größten Teil vom 7,9-Zoll kleinen Sharp Display eingenommen wird. Unterhalb des Bildschirmes befinden sich die drei obligatorischen Soft-Buttons, die im Falle des Mi Pad 2 weiß beleuchtet sind. Oberhalb des Displays in der linken oberen Ecke können wir nochmals ein silbernes „Mi-Logo“ ausmachen und die Frontkamera sowie die Sensoren sind hier mittig untergebracht.

img_20151228_105056_hdr.jpg

In der Unterkante ist nur der USB Typ C-Ladeanschluss verbaut und insgesamt gesehen, ist das Xiaomi Mi Pad 2 sehr sauber und anständig verarbeitet (ich hatte eigentlich auch nichts anderes von Xiaomi erwartet). Somit gibt es hier in dieser Kategorie keinerlei Beanstandungspunkte!

Xiaomi Mi Pad 2 – Der erste Eindruck im Alltag

Ausgeliefert wurde das hier getestete Mi Pad 2 mit der MIUI Version 77.0.8.0 (LXLCNCJ) bei der mir nach einem ersten Blick in das Menü sofort auffiel, dass hier fast gar keine Xiaomi-eigene bzw. chinesische Apps installiert sind als beispielsweise auf meinen „Dailydriver“ Redmi Note 2. Man findet also keine Applikationen wie Mi-Fit, Mi-Home, Mi-Talk oder die App für das chinesische MIUI Forum. Lediglich der Xiaomi App Store und ein paar weitere kleine Anwendungen sind hier im „Tools-Ordner“ vorhanden.

screenshot_2015-12-25-19-24-13.png

Das verbaute Display, welches im übrigen vom Vorgängermodell übernommen wurde, ist angenehm hell und passt sich im Auto-Modus sehr schnell dem Umgebungslicht an (der Lichtsensor arbeitet also einwandfrei) und auch die Farben und Kontraste werden durch das hier verbaute Panel sehr schön wiedergegeben. Das Einrichten des Xiaomi Mi Pad 2 ging zügig und problemlos von statten, da der Google Play Store bereits vorinstalliert war. Auch die Installation der heruntergeladenen Apps verlief auf Grund des wirklich guten Prozessors sehr flüssig und schnell.

Natürlich musste sich das Tablet auch sofort ein paar Benchmark Tests unterziehen, deren Ergebnisse sehr akzeptabel waren und welche ihr jetzt einsehen könnt.

screenshot_2015-12-25-14-00-08.png

 

Wovon ich derzeit noch ein wenig „enttäuscht“ bin, ist die Leistung des verbauten Akkus. Nach der Ersteinrichtung, den ersten Benchmark-Tests, etwas Surfen im Internet und einer keinen Runde „Need for Speed – No Limits“ (was sich im übrigen sehr flüssig und ohne Unterbrüche Spielen lässt) war der Energiespeicher leer gesaugt und verlangte nach einer Betankung. Natürlich werde ich jetzt nicht sofort anfangen herumzuquicken das der verbaute Akku nichts taugt, sondern ich werde mal die nächsten Tage abwarten und schauen wie es sich mit dem Akku des Mi Pad 2 entwickelt.

screenshot_2015-12-25-19-22-59.png

Abschließend bleibt zusagen, dass das Xiaomi Mi Pad 2 ein wirklich kleines feines Tablet ist, welches sehr gut verarbeitet ist, vom äußeren Erscheinungsbild richtig was hermacht und zudem auch noch schnell und zuverlässig seinen Job erledigt. Bislang habe ich also nicht viel zu meckern und möchte mich nochmals beim CECT-Shop für die Bereitstellung des Xiaomi Mi Pad 2 in der 16 GB Variante bedanken. Das vollständige Review wird in den kommenden Tagen folgen…..

Hier noch ein paar Testbilder mit der Hauptkamera des neuen Xiaomi Mi Pad.

img_20151228_105319.jpgimg_20151228_105405.jpg

img_20151228_105420.jpg

img_20151228_105337.jpg

Xiaomi Mi Pad 2 – erstes Hands-On des neuen Mi Pad der zweiten Generation
4.08 (81.67%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Stefan Letizia

Stefan, ist der Gründer von Mobildingser. Er ist ein großer Fan von Technologie, Smartphones und Tablets und ist immer auf der Suche nach etwas Neuem vor allem in diesen Bereichen. Mail: stefan@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

OnePlus 5

OnePlus 5 kaufen: Never Settle – neue Generation des Flaggschiff-Killers

OnePlus wusste schon immer zu provozieren – „Never Settle“ ist der Slogan und man hat ...