Bluboo Xtouch - Unboxing und die ersten Eindrücke des neuen Bluboo Fashion-Flaggschiff - Mobildingser
Home / Reviews / Mobildingser-Reviews / Bluboo Xtouch – Unboxing und die ersten Eindrücke des neuen Bluboo Fashion-Flaggschiff

Bluboo Xtouch – Unboxing und die ersten Eindrücke des neuen Bluboo Fashion-Flaggschiff

Es dauerte fast ein geschlagenes halbes Jahr vom ersten Teaser bis zur endgültigen Veröffentlichung des Bluboo Xtouch. Auf Grund der vielen tollen Ankündigungen und Versprechungen ist die Erwartungshaltung an das neue Bluboo Flaggschiff ziemlich hoch und es ist natürlich fraglich, ob Bluboo diese auch mit dem Xtouch vollends erfüllen kann. Seit Ende der letzten Woche können wir uns bei Mobildingser nun selbst ein Bild vom neuen Bluboo Xtouch machen und wir werden versuchen herauszufinden, ob die monatelange Arbeit von Bluboo unter dem Strich mit einem positiven Review-Ergebnis gekrönt wird!?

IMG_20151215_155143_HDR[1]

Das in diesem Testbericht behandelte Gerät wurde uns freundlicherweise von CECT Shop.com zur Verfügung gestellt. Der hier verfasste Testbericht spiegelt zu 100% die freie Meinung des Autors wieder! Der Sponsor hatte zu keiner Zeit einen Einfluss auf die Bewertung des getesteten Gerät!

Bluboo Xtouch – Die Spezifikationen

  • Display: 5,0-Zoll IPS OGS FullHD-Display von JDI; 480ppi
  • CPU: 64-Bit Octa-Core MediaTek MT6753 Prozessor; 1,3 GHz
  • GPU: ARM Mali-T720 
  • RAM: 3 GB
  • ROM: 32 GB
  • Kamera Rückseite: 13 Megapixel 
  • Kamera Frontseite: 8 Megapixel 
  • Netzwerke: Dual-SIM-Unterstützung; GSM:850/900/1800/1900; WCDMA:850/900/2100; FDD-LTE:800/1800/2100/2600
  • WiFi: WiFi 802.11 n/g/b/a; Dual-Band (2,4/5 GHz)
  • Bluetooth: Bluetooth 4.0; Unterstützung für Bluetooth LE
  • OS: Android 5.1
  • GPS: GLONASS, GPS, A-GPS
  • Sensoren: Schwerkraft-Sensor, Touch-Sensor, Infrarot-Näherungssensor, Licht-Sensor
  • Akku: 3050mAh (nicht entnehmbar)
  • Maße: 143 x 71 x 7,5 Millimeter 
  • Gewicht: 158 Gramm

Bluboo Xtouch – Verpackung und Lieferumfang

IMG_20151215_140732_HDR[1]

Die Verpackung in der das Bluboo Xtouch ausgeliefert wird (in meinem Fall das weiße Modell), ist aus schwarz eingefärbter Pappe gefertigt und besteht aus insgesamt drei Teilen. Um an die eigentliche Box mit dem Gerät, dem Zubehör und den Papierkram als Inhalt zu gelangen, muss als erstes eine am oberen Ende abgeschrägte Papphülle entfernt werden, welche mit den Aufschriften “Xtouch”und “2015 Annual Flagship” versehen ist.

IMG_20151215_140605_HDR[1]

Die eigentliche Transportbox des Bluboo Xtouch ist auf der Frontseite, also sprich dem Deckel, mit dem Logo des Herstellers in Silber bedruckt und des Weiteren findet sich hier auch der Leitspruch des Unternehmens “BEYOND YOUR LIFE!”.

Auf der Rückseite der Schachtel gibt es den obligatorischen Aufkleber mit den wichtigsten Spezifikationen des Bluboo Xtouch und der dort aufgedruckte QR-Code, beinhaltet die URL zur offiziellen Facebook Seite des Unternehmens.

IMG_20151215_141240_HDR[1]

Nach dem Öffnen des Deckel, fällt einem als erstes das Gerät selbst ins Auge, dass hier wohlbehalten in einer Luftpolster-Folie sowie einem schwarzen Schaumstoff-Rahmen auf seinen neuen Besitzer wartet. In unserem Fall, wurde uns das Bluboo Xtouch vom CECT-Shop in der Farbe “Weiß” zugesandt. Nachdem das Gerät aus seinem “Pappsarg” befreit war, konnte ich unter einer weißen Pappabdeckung eine recht ausführliche Kurzanleitung zum Gerät (in Englisch und in Farbe) sowie eine “Item Checkliste” vom CECT-Shop finden (was mich im positiven Sinne sehr überraschte!).

IMG_20151215_141547_HDR[1]

Zu guter Letzt befanden sich am Boden der Verpackung noch zwei Schächtelchen, welche den EU-Ladeadapter (1,5 Ampere), ein Micro USB-Kabel und ein Tool zum Öffnen des SIM-Schachtes beinhalteten. Ein paar Kopfhörer sucht man auch hier vergebens, aber ich verwende ohnehin lieber meinen eigenen In-Ears.

IMG_20151215_141424_HDR[1]

Bluboo Xtouch – Design und Verarbeitung

Das im Vorhinein von Bluboo viel angepriesende Design des Xtouch ist ohne Zweifel sehr ansprechend, vor allem wenn man die Rückseite des Gerätes betrachtet. Diese besteht zwar nur aus Hochglanz-Kunststoff, verfügt dafür aber über eine spezielle Textur die wir auch schon beim Oppo Mirror 5 oder OPPO R1x sehen konnten und die je nach Lichteinfall wie ein “Diamant funkelt“. Im Zusammenspiel mit dem Metall-Chassis, macht dieses einen wirklich sehr edlen Eindruck und insgesamt ist das Bluboo Xtouch wirklich ein Hingucker!

IMG_20151215_141051_HDR[1]

Ebenfalls auf der gerade angesprochenen Rückseite findet man mittig im oberen Drittel die bündig eingefasste Kameralinse und einen Dual LED-Blitz direkt darunter. Ansonsten gibt es hier bis zum unteren Ende hin, nur noch einen silbernen Bluboo Schriftzug zu sehen.

IMG_20151215_141119_HDR[1]

Schaut man sich die einzelnen Seiten des Bluboo Xtouch etwas genauer an, so findet man auf der rechten Chassis-Seite den Ein-/Aus-Schalter und einen Lautstärkenregler, auf der linken Seite gibt es einen aus Metall gefertigten SIM-/MicroSD-Kartenslot, der mit dem mitgelieferten SIM-Tool geöffnet werden muss.

IMG_20151215_140921_HDR[1]

Auf der Unterseite des Xtouch ist einen Micro USB-Anschluss integriert und rechts sowie links daneben, befinden sich zwei perforierte Öffnungen die den Eindruck von verbauten Dual-Lautsprechern vermitteln. Nach einem kurzen Soundcheck stellte sich aber heraus, dass sich lediglich hinter der rechten Öffnung ein Lautsprecher verbirgt, so das die andere Öffnung wohl nur zur Zierde oder zur “Belüftung” der inneren Komponenten dient. Des Weiteren können wir ganz rechts an der Außenkante der Unterseite eine weitere Bohrung ausmachen, hinter der das Mikrofon montiert ist. Leider ist dieses das einzige Mikrofon und somit fehlt hier ein zweites für die Geräuschunterdrückung.

IMG_20151215_140816_HDR[1]

Auf der Kopfseite des Gerätes ist dementsprechend deutlich weniger los, da es hier nur einen 3,5mm Klinkenstecker gibt, an welchen man Kopfhörer oder anderes Audio-Zubehör anschließen kann. Ferner sieht man sowohl auf der Oberseite als auch auf der Unterseite ein paar eingearbeitete “Unterbrechungsstreifen“aus Kunststoff, über welche die Funkwellen zum Empfänger-Chip im Inneren des Gerätes gelangen.

IMG_20151215_140944_HDR[1]

Zum Abschluss haben wir natürlich noch die Frontseite des Bluboo Xtouch. Hier gibt es selbstverständlich das verbaute Display mit seinem Diagonalmaß von 5-Zoll, unterhalb des Bildschirm gibt es einen ovalen Home-Button mit einem Fingerabdruckscanner sowie eine silberne Umrahmung des selbigen und über dem Display sind rechts neben dem ebenfalls Silber gestalteten Ohrhörer, die Frontkamera und die Sensoren platziert. Netterweise liefert Bluboo das Gerät mit einer vormontierten Display-Schutzfolie aus, aber leider war diese hier bei meinem Xtouch recht schlampig verklebt (Bläschenbildung).

IMG_20151215_140851_HDR[2]

Ein weiterer Makel seitens der Fabrik zeigte sich auch am Rahmen des Bluboo Xtouch. Dieser wurde offensichtlich nach der “groben” Fertigstellung nicht anständig weiterverarbeitet, so das man speziell unterhalb des SIM-Slot diverse “scharfkantige” Stellen am Chassis fühlen kann. Sowas geht in meinen Augen überhaupt nicht und gibt natürlich Abzüge in der B-Note.

IMG_20151215_155210_HDR[1]

Dennoch muss ich zum Abschluss dieses Abschnittes sagen, dass das Bluboo Xtouch definitiv eines der schönsten China-Handys ist, welches ich bislang in den Händen halten durfte und hier hat der Hersteller eindeutig nicht zu viel versprochen!

Bluboo Xtouch – Der erste Eindruck im Alltag

IMG_20151215_141200_HDR[1]

Seit nun knapp fünf Tagen ist das neue Flaggschiff aus dem Hause Bluboo sowohl im Job als auch Privatleben mein täglicher Begleiter. Obwohl das Xtouch nur ein 5-Zoll kleines Display mit sich bringt, ist es von den Abmessungen her nur minimal kleiner als mein bisheriger Dailydriver (Xiaomi Redmi Note 2 mit 5,5-Zoll Bildschirm) und von daher hätte das neue Bluboo Flaggschiff gerne etwas kompakter bzw. handlicher sein können oder müssen. Die Haptik ist trotz der glatten Rückseite soweit recht ordentlich und auch der verbaute Fingerabdruckscanner verrichtet seine Dienste bis jetzt zufriedenstellend – 10 Versuche = 7-8 davon erfolgreich. Trotz alledem muss ich dennoch gestehen, dass ich generell kein Freund dieses Features bin und ich mit der Eingabe des vierstelligen Entsperr-Kode deutlich schneller bin.

Screenshot_2015-12-16-21-20-50[1] Screenshot_2015-12-16-21-20-09[1]

Vom Multitasking her ist das Xtouch recht flott unterwegs (bei 3 GB RAM habe ich auch eigentlich nichts anderes erwartet) und das Betriebssystem, in diesem Fall Android 5.1, wurde hier vom Hersteller geringfügig angepasst, so das die App’s mit runden Icons dargestellt werden. Positiv anzumerken ist, dass ein App Drawer vorhanden ist und des Weiteren konnte ich auch keine installierte Bloatware auf dem Gerät finden. In einem ersten AnTuTu v6.0 Benchmark Test erreichte das Bluboo Xtouch sehr ordentliche 48.206 Punkte.

Screenshot_2015-12-09-20-27-17[1] Screenshot_2015-12-16-21-21-50[1]

Was die Empfangsqualität des Bluboo Xtouch angeht, so ist diese um einiges schlechter als die des Xiaomi Redmi Note 2. Zwar ist ein problemloses Telefonieren ohne weiteres möglich, aber im Gegensatz zum Xiaomi Midranger fehlen hier doch ein paar Prozent (darauf werde ich aber noch ausführlicher in meinem abschließenden Testbericht eingehen).

IMG_20151215_154913[1]
Erster kleiner Schnappschuss in der norwegischen Abenddämmerung mit dem Bluboo Xtouch
Damit möchte nun auch so langsam zum Ende meines ersten kleinen Berichtes zum Bluboo Xtouch kommen und werde dieses wirklich schicke Smartphone aus dem Reich der Mitte, in den nächsten Tagen weiter auf Herz und Nieren testen. Solltet ihr irgendwelche Fragen zu diesem Gerät haben, hinterlasst diese bitte in den Kommentaren unter diesem Bericht. Vielen Dank und STAY TUNED!

Bluboo Xtouch – Unboxing und die ersten Eindrücke des neuen Bluboo Fashion-Flaggschiff
4 (80%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Stefan Letizia

Stefan, ist der Gründer von Mobildingser. Er ist ein großer Fan von Technologie, Smartphones und Tablets und ist immer auf der Suche nach etwas Neuem vor allem in diesen Bereichen. Mail: stefan@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Bluboo Dual: Vorverkauf nur noch wenige Tage – Beispiel-Fotos der Dual-Kamera

Das neue Bluboo Dual befindet sich derzeit im Vorverkauf und ist noch bis zu 18. ...