Xiaomi fragt Süd Koreanische Firmen nach Teile für Force-Touch - Mobildingser
Home / Gerüchte / Xiaomi fragt Süd Koreanische Firmen nach Teile für Force-Touch

Xiaomi fragt Süd Koreanische Firmen nach Teile für Force-Touch

Xiaomi hört sich derzeit in Süd Korea und auch bei anderen ausländischen Firmen nach Teile um, welche für Force-Touch bzw. 3D Touch benötigt werden. Jemanden zu finden ist dabei nicht so einfach da Xiaomi bekanntlich seine Geräte zu einem sehr kundenfreundlichen Preis verkauft, dies wiederum lässt nicht viel Raum für Profit bei den Teile-Firmen. Der Branche nach sucht Xiaomi kleine lineare Vibrationsmotoren, Aktoren und andere Herstellern, so dass sie selbst ähnliche Module bauen können wie die „Taptic Engine“.

Force-Touch ist sehr bekannt durch Apple geworden, diese haben die Technik bereits im iPhone 6s, dem neuen MacBook und auch der Apple Watch verbaut. Force Touch ist ein 3D-Touch Interface, welches das normale Berühren unterstützt ( 2D), sowie auch auf die Stärke des Berührens entsprechend reagiert. Die Taptic Engine welche die Berührung registriert und der „Force-Sensor“, welche die Stärke registriert sind für diese Technik die wichtigsten Teile.

force-touch-2

 

Die Taptic Engine kostet im Durchschnitt 2-3 Mal so viel, wie die derzeit gebräuchlichen Vibrationsmotoren, wobei diese eine Erweiterung der „Haptic Solution“ darstellt. Apple bezieht seine Teile von Japans Nidec und Chinas ACC Technology, wobei es mehr an Nidec  hängt da ACC Probleme hat. Es wurde gehört, dass Xiaomi große Süd Koreanische Firmen kontaktiert hat, welche mit Qualität punkten können und eine Lieferungs-Deadline einhalten können. Eine Führungsperson eines mittelständischen Teile-Unternehmens teilte mit, das Xiaomi Teile zu Preisen in Höhe der Produktionskosten angefragt hat, im Gegenzug würden diese Firmen vom Marketing-Effekt profitieren.

Taptic Engine

Xiaomi fragt nicht nur nach Teilen für Force-Touch sonder auch zu anderen Smartphonemodulen, Material, und sonstigen teilen zu gleichen Konditionen. Es ist natürlich bekannt, dass Xiaomi, welche den Fokus auf günstige Smartphones legen, die Produktionskosten maximal reduzieren wollen.

„Auch wenn es immer eine willkommene Gelegenheit ist, einen neuen Kunden zu sichern, so können wir Xiaomi nicht als vorteilhaften Verhandlungskunden ansehen“ sagte eine Person aus der Branche.

Dann hoffen wir mal an einen positiven Ausgang der „Verhandlungen“, so dass wir uns in künftigen Xiaomi-Handsets ebenfalls an Force-Touch erfreuen können.

 

Quelle: english.etnews.com

Bilderquelle: 1 und 2

Xiaomi fragt Süd Koreanische Firmen nach Teile für Force-Touch
4.4 (88%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Sebastian Päthe

Ford-Fan-> Fiesta Fahrer. Androidfan und TechNerd. Photography-Addicted (Sony Alpha 65). Familenvater. Freestyle-Hobbykoch auf https://kuechenepiso.de Liebhaber elektronischer Musik. Auch vertreten bei Google+, Twitter und Instagram. Follow me. :-) Mail: sebastian@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Rückkehr des Klapp-Handys? Xiaomi mit Patent für faltbares Smartphone

D ieses Patent ist etwas für alle, die dachten, wir hätten Klapp-Handys hinter uns gelassen. ...