Die Dot Smartwatch - asiatisches Startup will eine Braille Smartwatch für Sehbehinderte und Blinde bauen - Mobildingser
Home / News / Die Dot Smartwatch – asiatisches Startup will eine Braille Smartwatch für Sehbehinderte und Blinde bauen

Die Dot Smartwatch – asiatisches Startup will eine Braille Smartwatch für Sehbehinderte und Blinde bauen

Ein südkoreanisches Startup hat eine Smartwatch entwickelt, welche speziell sehbehinderten bzw. blinden Menschen den Zugang zu Wearables-Markt ermöglichen soll. Dank der Brailleschrift, einer Blindenschrift die im Jahre 1825 vom Franzosen Louis Braille entwickelt wurde, ist es dem Nutzer der Dot Smartwatch möglich Benachrichtigungen (z.B. aus einem News-Stream) zu lesen, die aktuelle Zeit zu wissen, einen Alarm zu setzen und erhaltene Nachrichten abzulesen.

Meet Dot Braille Smartwatch-3

Nun wird sich wahrscheinlich der ein oder andere Leser fragen, wie den diesen System überhaupt funktionieren soll. Nun, erst einmal sei gesagt, das dieses Wearables für blinde bzw. sehbehinderte Menschen wie eine ganz normale Smartwatch aussieht. Der große Unterschied ist hier natürlich, dass es kein normales Touch-Display gibt, sondern ein Modul welches über insgesamt vier “Zellen” mit jeweils sechs aktiven Punkten verfügt – genug um vier Braille-Zeichen auf einmal anzuzeigen. Das Gerät kann so kalibriert werden, dass neue Braille-Zeichen mit einer Geschwindigkeiten von 1 bis 100 Hertz gesetzt werden können (diese richtet sich nach der Lesegeschwindigkeit des Nutzers) und diese Smartwatch wurde so entwickelt, dass die Akkulaufzeit bei rund 10 Stunden liegt um eine normale Nutzungsdauer von bis zu 5 Tagen am Stück zu ermöglichen.

Meet Dot Braille Smartwatch-4

 

Die Dot Smartwatch verfügt wie eine normale Smartwatch auch über Bluetooth, kann so zum Beispiel an Smartphones, ob nun iOS oder Android gekoppelt werden und das Ganze soll erstaunlicher Weise “nur” um die $300 kosten. Ob dieses doch sehr spezielle Wearables in die Massenproduktion gehen wird, ist noch nicht ganz klar. Dabei liegt es allerdings ehr weniger am Gerät bzw. der Entwicklung selbst, sondern es dreht sich wie so oft ums liebe Geld. Dot konnte sich bereits insgesamt $600.000 für die Finanzierung dieses Projektes sichern ($100.000 ActnerLab Startup-Programm und $500.000 vom “Tech Incubator Program for Startups” der koreanischen Regierung) und eine weitere Finanzierungsrunde soll im Laufe des Monats starten, um dann total auf einen Betrag von $1.000.000 zur Umsetzung des Projektes zu gelangen.

Meet Dot Braille Smartwatch-1

Ich persönlich finde dieses Projekt wirklich großartig und ich hoffe doch sehr, dass es DOT gelingt wird die finanziellen Mittel zur Produktion der Meet Dot aufzubringen. Wer mehr über dieses Startup und Produkt erfahren möchte, findet HIER den Link zur Homepage der Entwickler.

Quelle: TechInAsia

Die Dot Smartwatch – asiatisches Startup will eine Braille Smartwatch für Sehbehinderte und Blinde bauen
4 (80%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Über Stefan Letizia

Stefan, ist der Gründer von Mobildingser. Er ist ein großer Fan von Technologie, Smartphones und Tablets und ist immer auf der Suche nach etwas Neuem vor allem in diesen Bereichen. Mail: stefan@mobildingser.com / Telefon: +49 (0) 3322 426 4609

Mehr davon...

Zeblaze Zeband – Ein weiterer Xiaomi Mi Band 2 Konkurrent mit bekannten Parametern!

Nicht umsonst, zählt das Xiaomi Mi Band zu den beliebtesten und meistverkauften Wearbles rund um ...